05:56 19 November 2018
SNA Radio
    Senator Jeff Sessions, R-AL, speaks at a rally for Republican presidential nominee Donald Trump at Ambridge Area Senior High School on October 10, 2016 in Ambridge, Pennsylvania

    Wegen „Russland-Affäre“: US-Justizminister Sessions tritt zurück

    © AFP 2018 / MANDEL NGAN
    Politik
    Zum Kurzlink
    2341

    Nur einen Tag nach den Kongresswahlen in den USA muss US-Justizminister Jeff Sessions seinen Posten in der Regierung von Präsident Donald Trump räumen.

    US-Justizminister Jeff Sessions ist auf Wunsch des Präsidenten Donald Trump zurückgetreten. Ihn soll nun der Stabschef Sessions’ vorübergehend ablösen.

    Der Abschied von Sessions war seit einer Weile erwartet worden, Trump hatte ihn regelmäßig wegen der Russland-Affäre und anderer Zerwürfnisse attackiert. Sessions hatte sich während des Wahlkampfs mit dem damaligen russischen Botschafter in den USA, Sergej Kisljak, getroffen. In einer Anhörung vor dem Senat stritt er dies jedoch ab, obwohl er unter Eid stand. Deswegen hielt er sich aus den Russland-Ermittlungen heraus – was Trump sehr missfallen hat. Der Präsident hatte den Justizminister sogar auf Twitter dazu gedrängt, die Untersuchung zu beenden.

    Laut dem Sender CBS News hat Trump Sessions gegen Whittaker ausgetauscht, weil Letzterer die „Russlandermittlungen“ ebenso wie der US-Präsident kritisiert und als Jagd nach politischem Belastungsmaterial bezeichnet hatte.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Rücktritt, Jeff Sessions, Donald Trump, Russland, USA