05:42 19 November 2018
SNA Radio
    Michail Gorbatschow (Archivbild)

    Gorbatschow verspricht: Werde alles tun, um neuen Kalten Krieg zu stoppen

    © Sputnik / Ewgenij Biatow
    Politik
    Zum Kurzlink
    8778

    Michail Gorbatschow hat am Donnerstag die Premiere des Dokumentarfilms „Meeting Gorbachev“ besucht. Der ehemalige Präsident der Sowjetunion wandte sich dabei mit einem wichtigen Appell an die Zuschauer.

    „Meeting Gorbachev“ ist ein Dokumentarfilm des deutschen Regisseurs Werner Herzog und des britischen Filmemachers Andre Singer. Der Film hatte am 29. Oktober das berühmte Dokfilm-Festival in Leipzig eröffnet.                     

    Vor der Premiere verlas der Leiter des Pressedienstes der Gorbatschow-Stiftung eine wichtige Botschaft des ehemaligen Staatschefs an die Zuschauer.

    „Die größte Gefahr ist die Rückkehr zur Konfrontation, der Beginn eines neuen Wettrüstens. Man redet über den Atomkrieg inzwischen so, als wäre das etwas durchaus Denkbares, man bereitet sich darauf vor, es werden unterschiedliche Szenarien besprochen. Schlimmer kann’s nicht mehr werden”, hieß es.

    Doch eine solche Lage dürfe nicht einfach toleriert werden. „Man darf nicht den Kopf hängen lassen. Ich bin fest davon überzeugt, dass der neue Kalte Krieg gestoppt werden kann, und werde dafür alles unternehmen“, so Gorbatschows Apell. 

    Er habe beobachtet, dass Menschen immer öfter an die Zeit zurückdenken, als der Kalter Krieg beendet wurde und Veränderungen in Russland begonnen hatten. „Diese Zeit ist nicht in Vergessenheit geraten und ist keine antike Geschichte geworden, wie es sich manche wünschen. Es hat sich herausgestellt, dass die Erfahrung jener Jahre für uns heute notwendig ist. Wir hatten Veränderungen beschlossen, weil dies eine Forderung der Zeit war. Wir waren ein Risiko eingegangen, weil es unerlässlich war.“

    Der Ex-Staatschef erinnerte an die gemeinsame Erklärung, die er mit dem US-Präsidenten Ronald Reagan in Genf unterzeichnet hatte: „Atomkrieg ist unzulässig, da kann es keinen Sieger geben.“

    Diese Worte sollten laut dem Architekten der Perestroika das Motto einer neuen Bewegung gegen die Atomgefahr werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Abrüstung, INF-Vertrag, Kalter Krieg, Werner Herzog, Ronald Reagan, Michail Gorbatschow, Sowjetunion, Leipzig, Genf, UdSSR, USA, Russland