05:20 15 November 2018
SNA Radio
    Aufschrift Sanktionen zwischen den Flaggen der USA und Russlands

    USA verschärften Sanktionen gegen Russland wegen Krim und Donbass

    © Fotolia / Alexkich
    Politik
    Zum Kurzlink
    2310106

    Die USA haben Sanktionen gegen drei natürliche Personen und neun Organisationen Russlands im Zusammenhang mit der Einverleibung der Schwarzmeer-Halbinsel Krim und der Lage im Donbass eingeführt. Das teilte Kurt Volker, Krim-Sondergesandter des US-State Departments, am Donnerstag in Washington mit.

    Es handle sich um Finanzsanktionen, sagte er, ohne konkrete Namen zu nennen.

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko (l.) und der US-Sondergesandte Kurt Volker in Kiew
    © AP Photo / Presidential Press Service Pool/ Mikhail Palinchak

    „Betroffen sind Personen und Einrichtungen, die Versuche Russlands unterstützt hatten, die Krim-Region der Ukraine über Investitions- oder Privatisierungsprojekte (in den Staatsverband Russlands) zu integrieren oder die Menschenrechte ernsthaft verletzt haben“, argumentierte Volker.

    Mehr zum Thema: Russisches Außenamt hat Volker im Verdacht: Er will der neue McCain werden

    Zuvor hatte Volker erklärt, dass die USA etwa alle zwei Monate Russland mit neuen Sanktionen wegen der Ukraine belegen werden. Das Ziel bestehe darin, Russland zu Verhandlungen über die Beilegung der Ukraine-Krise zu zwingen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Verschärfung, Sanktionen, Kurt Volker, Donbass, Krim, Ukraine, Russland, USA