09:25 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Bundesinnenminister Horst Seehofer

    Seehofer will als CSU-Vorsitzender zurücktreten – Medien

    © REUTERS / Axel Schmidt
    Politik
    Zum Kurzlink
    192758

    Die Affäre um Hans-Georg Maaßen hat die Große Koalition erschüttert. Erst musste der Ex-Verfassungsschutzpräsident gehen, nun will offenbar auch der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer zurücktreten. Das soll er in Parteikreisen erklärt haben, berichten deutsche Medien mit Verweis auf die Deutsche Presse-Agentur.

    Wie deutsche Medien berichten, will Seehofer als CSU-Vorsitzender offenbar zurücktreten. Eine entsprechende persönliche Erklärung wolle er im Laufe der Woche abgeben.

    Anfang 2019 könnte es dann auf einem Sonderparteitag Neuwahlen geben.

    >>>Mehr zum Thema: Causa Maaßen: Muss nun auch Seehofer gehen?<<<

    Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen erfahren hat, soll Seehofer die Ankündigung seines möglichen Rücktritts am Sonntagabend bei Beratungen der engsten CSU-Spitze in München geäußert haben.

    >>>Mehr zum Thema: Bundesinnenministerium prüft Disziplinarverfahren gegen Maaßen<<<

    Mit dem Rücktritt wolle er den Weg für die Wahl eines Nachfolgers freimachen.

    Der mit Abstand aussichtsreichste Kandidat wäre im Moment der alte und neue bayerische Ministerpräsident Markus Söder.

    Nach der Maaßen-Affäre, den herben Verlusten der Union bei Landtagswahlen sowie insbesondere der schweren CSU-Pleite in Bayern war mit einem Rücktritt Seehofers als CSU-Chef immer stärker gerechnet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Rücktritt, CSU, Horst Seehofer