03:31 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Avigdor Lieberman (Archivbild)

    Wegen Feuerpause im Gaza-Konflikt: Verteidigungsminister Israels tritt zurück

    © AP Photo / Gali Tibbon, File
    Politik
    Zum Kurzlink
    4634

    Der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman ist zurückgetreten. Der aus der UdSSR stammende Minister protestiert. Die Hamas wiederum bezeichnete den Rücktritt Berichten zufolge als „Sieg für Gaza“.

    Der als Hardliner geltende Minister und  Vorsitzende der ultra-nationalen Partei Israel Beitenu reagierte so auf Jerusalems Zustimmung zu einer Waffenruhe mit der Hamas. Laut dem 60-jährigen Lieberman sei dies eine "Kapitulation vor dem Terror".  Die Hamas wiederum bezeichnete seinen Rücktritt Meiden zufolge als "Sieg für Gaza".

    "Wir kaufen uns Ruhe für eine kurze Zeit und schaden dabei der nationalen Sicherheit", betonte er.

    Lieberman rief dazu auf, möglichst bald Neuwahlen abzuhalten. 

    In den vergangenen Tagen war es zwischen Israel und den Palästinensern zu den schwersten Kämpfen seit dem Gazakrieg von 2014 gekommen. Der Schlagabtausch, bei dem mindestens drei Menschen auf palästinensischer und einer auf israelischer Seite ums Leben kamen, wird fortgesetzt, obwohl die internationale Gemeinschaft zu einem Waffenstillstand aufgerufen hat. Die Gesamtzahl der Opfer der von palästinensischen Kämpfern abgefeuerten Raketen übersteigt 50 Personen.

    Die Waffenruhe sollen Berichten zufolge militante Palästinenserorganisationen nach schwerem gegenseitigen Beschuss am Dienstagabend einseitig verkündet haben. Die Regierung soll nach einer Sitzung des Sicherheitskabinetts die Armee angewiesen, sich an die Feuerpause zu halten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Raketenbeschuss, Feuerpause, Eskalation, Rücktritt, Verteidigungsministerium Israels, Avigdor Lieberman, Gazastreifen, Gaza-Streifen, Israel, Palästina