00:30 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    56810
    Abonnieren

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat beim jüngsten Gipfeltreffen im singapurischen Messezentrum Suntec durch einen Metalldetektor-Rahmen gehen müssen, schreibt die Zeitung „Kommersant“.

    „Er traf zum Gipfel im Handels- und Ausstellungszentrum Suntec ein und wollte schon gewohntermaßen an einem Metalldetektor-Rahmen vorbeigehen, wie sie in solchen Fällen für Jedermann, nicht aber für ihn vorgesehen sind. Dennoch wurde Putin in korrekter Weise durch den Detektorrahmen geleitet“, heißt es.

    Dieser habe geklirrt, aber der russische Staatschef sei nicht durchsucht und nicht darum gebeten worden, alle metallenen Gegenstände aus den Taschen zu holen, so der Zeitungskorrespondent.

    In Singapur hat am Mittwoch ein Russland-ASEAN-Gipfel stattgefunden. Am gleichen Ort läuft jetzt ein Ost-Asien-Gipfel, an dem gegenwärtig 18 Länder – die ASEAN-Mitglieder sowie ihre Dialogpartner: Russland, Australien, Indien, China, Südkorea, Neuseeland, die USA und Japan – beteiligt sind. Russland ist zum ersten Mal bei dem südostasiatischen Forum vertreten.

    Der russische Präsident soll am Donnerstag an einer Plenarsitzung der ASEAN teilnehmen und anschließend seinen dreitägigen Besuch in Singapur beenden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nato 2030 – Neue Strategie gegen ein “anhaltend aggressives Russland“
    Manipulation und Betrug: Trump äußert sich in 46 Minuten langem Video zu Wahlergebnissen
    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Wettlauf der Corona-Impfstoffe: Zu schnell und zu gefährlich?
    Tags:
    Metalldetektor, Gipfel, ASEAN, Wladimir Putin, Singapur