12:14 31 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1632
    Abonnieren

    Der Oberrabbiner der Ukraine, Moshe Reuven Asman, verfügt nach eigenen Angaben über Beweise dafür, dass zwei Mitarbeiter des Nationalen Antikorruptionsbüros der Ukraine (NABU) an der Überwachung der zentralen Synagoge in Kiew beteiligt waren. Das hat er via Facebook mitgeteilt.

    „Wir haben die Informationen, Fotos und Videos, die im Internet veröffentlicht wurden, sorgfältig geprüft. Im Laufe der Überprüfung, die unter anderem anhand der technischen Hilfe seitens unserer israelischen Kollegen vorgenommen wurde, und zwar unter Verwendung der Methode der Gesichts- und Gestaltenerkennung mit dem neuesten AnyVision-System, wurde festgestellt, dass die vorgelegten Fotos mit 99,97 Prozent Wahrscheinlichkeit folgenden Bürgern entsprechen“, heißt es in einem Facebook-Beitrag von Moshe Reuven Asman. Anschließend gibt er auch die Namen der zwei mutmaßlichen NABU-Mitarbeiter an.    

    Russlands Präsident Wladimir Putin (r.) und Bundeskanzlerin Angela Merkel
    © Sputnik / Michail Metzel/Tass/POOL
    Zudem teilte der Oberrabbiner mit, dass infolge der Bewertung die IP-Adressen ermittelt worden seien, von denen aus die Sicherheitssysteme der Synagoge angegriffen und vorübergehend auch die Überwachungskameras deaktiviert worden seien.   

    „Als Teil des Sicherheitsinteresses unseres Landes sowie der Sicherung der Rechte von Bürgern sind wir bereit, die Angebote hinsichtlich des Treffens mit allen zuständigen Personen anzunehmen. Das Bethaus ist für das Gebet und Buße aller, die es tun möchten, offen, einschließlich der Führung der Sicherheitsorgane, unabhängig von der Zugehörigkeit zu der Glaubensgemeinschaft oder zu anderen Gemeinden. Die erwähnte Situation ist auf der höchsten nationalen ebenso wie der internationalen Ebene unter Kontrolle gestellt“, so Moshe Reuven Asman.      

    >> Andere Sputnik-Artikel: Putin: Kein Frieden im Donbass mit jetziger politischer Elite in Kiew

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Sehr großes Flugzeug“: USA erhalten medizinische Hilfe aus Russland – Trump
    Vom Experten zum Buhmann: „Transparency“ feuert Lungenarzt Wodarg wegen Corona-Thesen
    Mann greift in Augsburg Passanten mit Machete an – ein Verletzter
    Tags:
    Rabbiner, Synagoge, Internet, Moshe Reuven Asman, Kiew