19:02 14 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Militär (Archivbild)

    NI: Darum hat das US-Militär ein ernsthaftes Problem

    © Foto: DoD/ U.S. Air Force/ Senior Airman David Carbajal
    Politik
    Zum Kurzlink
    1611438

    Die Armee der Vereinigten Staaten muss mit fünf anschwellenden Herausforderungen auf der internationalen Bühne rechnen – und zwar unter bisher beispiellosen Umständen. Darüber schreibt das Magazin „The National Interest“ mit Verweis auf einen Bericht der National Defense Strategy Commission.

    Der am Mittwoch veröffentlichte Bericht der National Defense Strategy Commission kommt zu Schlussfolgerungen, die laut „NI“ tiefgreifende Auswirkungen auf die nationale Sicherheit der USA mit sich bringen könnten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wozu lenkten USA Terror-Drohnen auf russische Basis?<<<

    Dem Bericht zufolge müssen die USA fünf Herausforderungen – China, Iran, Russland, Nordkorea und dem internationalen Terrorismus – ins Auge sehen. Die Anzahl der Militärangehörigen befinde sich in den Vereinigten Staaten jedoch auf einem Rekordtief.

    „Zahlreiche Rüstungsexperten, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Regierung, sagen uns seit Jahren dasselbe. Heute erklärt die Marine, dass sie 355 Schiffe benötige, um die nationale Verteidigungsstrategie auszuführen. Sie hat aber nur 286. Die Luftwaffe sagt, dass sie 386 Staffeln haben müsste. Sie hat 312. Und die Armee sagt, sie brauche 500.000 Soldaten im Aktivdienst, habe allerdings nur 476.000“, heißt es im Artikel.

    Laut der Zeitschrift wurden die Anzahl der Truppen und ihre Kampfkraft durch die Reduktion des Verteidigungshaushalts beeinflusst. Seit 2011 sind die Ausgaben für die Armee um 539 Milliarden US-Dollar gesunken.

    Darüber hinaus kritisiert der Bericht das Fehlen einer Strategie zur Bekämpfung von China und Russland und fordert eine erhöhte US-Militärpräsenz im Indopazifik.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Rüstungsmarkt: USA verlieren den Vorsprung – und ziehen Russland mit<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Basen vor russischen Raketen schutzlos - National Interest
    „Wie Washington Jemen zerstörte“ – US-Medien
    NI: USA brauchen kein „Fort Trump“ in Polen
    Tags:
    Verteidigungsstrategie, Einsatzbereitschaft, Armee, Militär, Terrorismus, The National Interest“ (NI), Nordkorea, Iran, Russland, China, USA