13:09 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Panzer T-72 bei russisch-indischem Manöver Indra-2017 (Symbolbild)

    Russische Militärs in Indien eingetroffen

    © Sputnik / Witalij Ankow
    Politik
    Zum Kurzlink
    141934

    Die Militärs des verstärkten motorisierten Schützenbataillons der allgemeinen Armee des Militärbezirks Ost sind in Indien eingetroffen, um sich am russisch-indischen Manöver „Indra 2018“ zu beteiligen.

    „Flugzeuge vom Typ Il-76 der Transportfliegerkräfte (…) sind auf dem indischen Luftstützpunkt Gwalior gelandet. Danach wurden die russischen Militärs mit dem Landverkehr auf den Stützpunkt Babina im nordwestindischen Bundesstaat Uttar Pradesh gebracht, wo eine feierliche Begegnung der Manöverteilnehmer nach den nationalen Traditionen Indiens stattfand“, so der Chef der Informationsversorgung des Pressedienstes des Militärbezirkes Ost der Pazifikflotte, Nikolai Woskressenski.

    250 Militärs des Militärbezirkes Ost wurden ihm zufolge in einem Feldlager untergebracht; sie hätten begonnen, sich mit dem T-90 Panzer und dem Schützenpanzer BMP-2 der indischen Streitkräfte vertraut zu machen, die die indische Seite der russischen während des Manövers zur Verfügung stellt.

    Am Montag soll auf dem Stützpunkt Babina die feierliche Zeremonie der Manövereröffnung stattfinden.

    Die Militärübungen „Indra 2018“ dauern bis zum 28. November an. Insgesamt sollen 500 russische und indische Militärs beteiligt sein. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Manöver, Militärs, Kampfpanzer T-90, BMP-2, Il-76, Indra 2018, Indien, Russland