12:30 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Gedenkfeier für den saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi vor dem Konsulat Saudi-Arabiens in Istanbul

    Trump bezeichnet Resonanz um Chaschukdschi-Mord als „albern“ – Medien

    © AFP 2018 / Yasin Akgul
    Politik
    Zum Kurzlink
    15691

    US-Präsident Donald Trump soll den Resonanzmaßstab um den Mord an dem saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi (Jamal Kashoggi) als „albern“ bezeichnet haben. Darüber berichtet das Informationsportal Axios unter Berufung auf mit der Situation vertraute Quellen.

    Trump soll in einem privaten Gespräch den Mord am Journalisten als „wirklich schlecht“ bezeichnet haben, wobei er hinzufügte, dass andere Länder, mit denen die USA zu tun hätten, „viele schlechte Dinge“ tun würden.

    Aus seiner Sicht sei es „albern“, dass Menschen die Bedeutung „des Mordes einer Person durch die Saudis“ übertrieben, wenn man die „brutalen Praktiken von Ländern wie China“ berücksichtige.

    Der saudische Journalist Dschamal Chaschukdschi (Jamal Khashoggi), der als Kolumnist für die US-Zeitung „The Washington Post“ arbeitete und seit 2017 in den USA lebte, verschwand am 2. Oktober in der Türkei, nachdem er das Gebäude des saudi-arabischen Generalkonsulats in Istanbul betreten hatte. Die türkischen Sicherheitsbehörden hatten behauptet, dass der Journalist in der Auslandsvertretung getötet worden war.

    18 Tage später hatten Saudi-Arabiens Behörden über den Mord von Khashoggi berichtet. Der saudische Generalstaatsanwalt, Saud al-Mujib, hatte erklärt, dass sein Tod eine Folge des Streits mit Mitarbeitern des Generalkonsulats gewesen sei. Später hatte Riad eingeräumt, dass es ein vorsätzlicher Mord sein könne. 

    Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft war Khashoggi durch eine tödliche Drogeninjektion getötet worden. Seine Leiche war daraufhin zerstückelt und aus dem Konsulat gebracht worden. Im Mordfall waren 21 Menschen festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft fordert eine Todesstrafe für die fünf unmittelbaren Beteiligten, die anderen erwartet eine Bestrafung gemäß der Scharia.     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Mord, Dschamal Chaschukdschi, Donald Trump, USA, China