09:43 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Saudischer Prinz Mohammed bin Salman in London

    CIA hat „schockierende Beweise“ gegen saudischen Kronprinzen - „Hürriyet"

    © AP Photo / Alastair Grant
    Politik
    Zum Kurzlink
    8642

    Der US-Auslandsgeheimdienst CIA verfügt laut der türkischen Zeitung „Hürriyet“ über die Aufnahme eines Telefongesprächs, bei dem der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman fordert, den Journalisten Dschamal Chaschukdschi(Jamal Khashoggi) zum Schweigen zu bringen.

    Auf der Tonaufnahme sei zu hören, wie der Kronprinz in einem Gespräch mit seinem Bruder Khalid bin Salman, der als Botschafter Saudi-Arabiens in den USA tätig ist, fordert, Dschmal Chaschukdschi „schnellstmöglich zum Schweigen zu bringen“. Die Brüder sollen „Missbehagen“ besprochen haben, das der Journalist mit seiner Kritik der saudischen Staatsführung hervorruft. 

    Dass die CIA über solch eine Aufnahme verfügt, soll ihre Chefin Gina Haspel während ihres Ankara-Besuchs im Oktober zu verstehen gegeben haben, schreibt die Zeitung weiter.

    Eine internationale Ermittlung zu dem Fall würde „schockierende Beweise offenlegen, weil die CIA deutlich mehr Aufnahmen von Telefongesprächen besitzt, als es der Öffentlichkeit bekannt ist“. 

    Chaschukdschi, Mitarbeiter der US-Zeitung „Washington Post“, hatte das saudische Konsulat in Istanbul betreten, um Papiere für seine geplante Hochzeit mit einer Türkin abzuholen. Seitdem galt er als vermisst. Die türkische Seite hatte bereits nach kurzer Zeit behauptet, der Regimekritiker sei im Konsulat ermordet worden. Saudi-Arabien bestritt dies zunächst. Am 20. Oktober bestätigte das Konsulat die Ermordung des Journalisten, bestritt jedoch, dass der Befehl dazu von Kronprinz Mohammed bin Salman gegeben worden sei.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kritik, Journalist, Mord, Telefongespräch, Beweise, CIA, Dschamal Chaschukdschi, Mohammed bin Salman al-Saud, Saudi-Arabien, USA