05:09 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Gebäude an der libanesischen Küste nach einem israelischen Beschuss, 1982

    TV-Sender enthüllt: Israel versenkte 1982 Flüchtlingsschiff

    © AFP 2018 / DOMINIQUE FAGET
    Politik
    Zum Kurzlink
    1010107

    Der israelische Fernsehsender Channel 10 hat einen bislang geheim gehaltenen Vorfall aus dem Libanonkrieg 1982 enthüllt: Damals soll ein israelisches U-Boot ein Flüchtlingsschiff versenkt haben. 25 Zivilisten sollen dabei ums Leben gekommen sein.

    Nach Angaben des Senders wurde die Veröffentlichung dieser Informationen nach einer Petition beim Obersten Gericht genehmigt.

    Der Vorfall ereignete sich demnach vor der libanesischen Küste mitten im Libanonkrieg im Juni 1982. Damals waren israelische Truppen zum Kampf gegen palästinensische Kämpfer in den Libanon eingedrungen. Israel nannte die Operation „Frieden für Galiläa“.

    „Während einer Feuerpause jenes Sommers war ein Passagierschiff mit 56 Flüchtlingen an Bord nach Zypern aufgebrochen. Der Kommandeur des (israelischen – Anm. d. Red.) U-Boots hatte fälschlicherweise angenommen, dass sich Terroristen an Bord befanden“, so der Sender.

    S-300
    © Foto : Russlands Verteidigungsministerium
    Das Schiff sei daraufhin von zwei Torpedos getroffen worden, explodiert und gesunken. „Der Besatzung des israelischen U-Boots wurde verboten, Hilfe zu leisten, und 25 Menschen starben.“

    Das U-Boot habe im Rahmen der „Operation Dreyfus“ vor der Küste patrouilliert. Ziel sei es gewesen, Schiffe der syrischen Marine zu versenken, sollten diese in Richtung Süden fahren, um Israel anzugreifen.

    Eine interne Untersuchung der israelischen Seestreitkräfte sei jedoch zu dem Schluss gekommen, dass die Besatzung des U-Boots nicht bestraft werden müsste: Die Versenkung des Flüchtlingsschiffs hätte auf einer Fehleinschätzung basiert und wäre nicht als Kriegsverbrechen einzustufen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Versenkung, Schiff, Libanon, Israel