11:11 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Präsident der Ukraine Petro Poroschenko

    Westen soll Kiew zur Vernunft bringen – Lawrow

    © Sputnik / Michail Palintschak
    Politik
    Zum Kurzlink
    Eskalation bei Kertsch (53)
    261423

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat in Bezug auf die Eskalation bei Kertsch an die „westlichen Sponsoren“ der Ukraine appelliert, Kiew bei seinem Konfrontationsverhalten zu beruhigen.

    „Die westlichen Unterstützer Kiews sollen dort jene zur Vernunft bringen, die aus Kriegshysterie politischen Profit schlagen wollen“, erklärte der Außenminister.

    >>>Mehr zum Thema: Situation in Straße von Kertsch: Kiew verletzt internationales Recht – Lawrow<<<

    Zudem empfahl Lawrow den Kiewer Behörden, sich „adäquater“ zu verhalten, da sie den Westen mit ihrem Benehmen in Verlegenheit bringen würden.

    Zuvor hatte das Grenzschutzamt des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB berichtet, dass drei Schiffe der ukrainischen Marine die staatliche Grenze Russlands überquert hatten. Die ukrainischen Schiffe würden sich in Richtung der Straße von Kertsch bewegen, gefährlich manövrieren und nicht den legitimen Forderungen der russischen Behörden nachkommen, hieß es.

    Am Sonntag beschloss der Nationale Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine als Reaktion auf die Eskalation in der Straße von Kertsch und im Asowschen Meer die Verhängung des Kriegszustands im Land.

    >>>Mehr zum Thema: Politiker: Dieser „Banditen-Typ” steht hinter Kiews Provokation bei Kertsch<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Eskalation bei Kertsch (53)

    Zum Thema:

    Nach Eskalation vor Krim: Schiffsverkehr in Straße von Kertsch wieder aufgenommen
    Nach Provokation ukrainischer Marine: Straße von Kertsch geschlossen
    Kertsch-Eskalation: Protestler verbrennen Reifen vor Russlands Botschaft – FOTOs
    Tags:
    Sergej Lawrow, Westen, Russland, Ukraine