05:15 11 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Armee in Afghanistan (Symbolbild)

    USA suchen nach Fluchtwegen aus Afghanistan – Vize-Premier

    CC BY 2.0 / DVIDSHUB / Afghan police, US soldiers conduct raid in Ghazni
    Politik
    Zum Kurzlink
    171013

    Der afghanische Vize-Premier Mohamad Mohaqiq hat die Auffassung der Lage im Lande, die die US-amerikanischen Behörden, Sicherheitsdienste und Militärs vertreten, scharf kritisiert. Seiner Ansicht nach wollen die USA in Afghanistan nicht mehr kämpfen und suchen lediglich nach Möglichkeiten, um sich aus Afghanistan zurückzuziehen.

    „Meiner Ansicht nach haben die internationalen Kräfte und die USA keinen Anreiz dafür, (…) einen Krieg in Afghanistan zu führen. Sie versuchen Lösungen und Wege zu finden, um aus Afghanistan zu fliehen", sagte der Vize-Premier. „Sie (die US-Amerikaner — Anm. d. Red.) sind sich über die Lage in Afghanistan nicht im Klaren".

    Die US-Truppen in Afghanistan hätten sich auf den Schutz der Städte fokussiert, betonte er. Vor kurzem habe US-Präsident Donald Trump angeordnet, US-Soldaten aus den Städtevororten sowie aus abgelegenen Orten abzuziehen.

    Sollten die US-Truppen die städtischen Vororte jedoch verlassen, würde die Taliban-Bewegung näher vorrücken und nicht „sitzenbleiben", betonte er. Trump sehe dies nicht ein, so der afghanische Vize-Premier. Die Taliban würden sich „durchdacht" ausweiten.

    Dabei habe die Extremisten-Bewegung über nicht identifizierte Kanäle moderne Waffen bekommen, „wie sie auch die afghanische Armee nicht hat, außer der wenigen Sondereinheiten", so der afghanische Politiker.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: IS will Afghanistan zu seinem Brückenkopf in Zentralasien machen — Lawrow<<<

    „Sie haben heimliche Unterstützung und Hilfe", hob Mohaqiq hervor. „Die Überlegenheit der Taliban ist auf die Überlegenheit an Waffen und an Hilfe zurückzuführen. Ich weiß nicht, wer sie unterstützt. Der von der Weltgemeinschaft unterstützten Regierung Afghanistans mangelt es an einer solchen Überlegenheit", bedauerte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Rückzug, Krieg, US-Armee, Taliban, Afghanistan, Russland