20:38 24 November 2020
SNA Radio
    Politik

    Polens Staatssender schreibt „Russland“ mit SS-Runen

    Politik
    Zum Kurzlink
    4016211
    Abonnieren

    Der polnische staatliche Fernsehsender „Telewizja Polska“ (TVP) hat bei einer Live-Sendung, in der es um den jüngsten Vorfall in der Straße von Kertsch ging, in das Wort „Russland“ umstrittene Symbolik eingefügt.

    Der Moderator und die Gäste diskutierten dabei zum Thema „Eskalation des ukrainisch-russischen Konflikts“. Im Hintergrund sieht man den Schriftzug „Achtung, Russia!“. Dabei sind die Buchstaben „SS“ als Siegrunen dargestellt.

    ​Darüber hinaus wurde ein Totenkopf hinzugefügt – der Schädel wurde jedoch durch das Foto des russischen Präsidenten Wladimir Putin ersetzt.

    Der Trick des TV-Senders lässt jedoch Raum für Interpretationen: Diese Symbolik wird auch bei Warnzeichen vor gefährlicher elektrischer Spannung verwendet.

    Der polnische Publizist Krzysztof Podgórski betonte auf seiner Facebook-Seite, dass der TV-Sender sich nach Artikel 136 des polnischen Strafgesetzbuchs strafbar gemacht habe, welcher die Beleidigung eines ausländischen Staatschefs untersagt. Außerdem ist in Polen die Propaganda von Nazi-Symbolik verboten – darauf steht eine hohe Geldstrafe.

    Auf Twitter kam die Nummer auch nicht gut an: „Völliger Mangel an Sinn und Kultur… Intellekt auf dem Niveau einer Kantine“, schrieb der Nutzer Oryginal. „Das ist unglaublich“, lautete ein weiterer Kommentar.

    „Ehrlich gesagt, es wird schon gefährlich“, schrieb der Nutzer Człowiek z żelaza.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Frau greift in Schweiz Passantinnen mit Messer an – Polizei geht von Terror aus
    Tags:
    Nazi-Symbole, Polen, Russland