08:51 14 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    Kein Treffen mit Putin: CNN findet verdecktes Motiv für Trumps Absage

    © REUTERS / Jonathan Ernst
    Politik
    Zum Kurzlink
    187118

    US-Präsident Donald Trump hat laut Jeff Zeleny, dem Senior-CNN-Korrespondenten beim Weißen Haus, das Treffen mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin abgesagt, um die Aufmerksamkeit der US-amerikanischen Presse von den für ihn ungünstigen Äußerungen seines Rechtsanwalts Michael Cohen abzulenken.

    Zeleny zufolge erklärte Trump „erst eine Stunde zuvor“, dass zurzeit eine „gute Zeit“ für Verhandlungen mit Putin sei. Die Absage des Treffens bezeichnete er als „plötzlich“, so die Medien.

    US-Präsident Donald Trump (Archiv)
    © REUTERS / Jonathan Ernst
    Zeleny sei überzeugt, dass der Präsident versuche, das Gesprächsthema zu wechseln und von den Medien-Titeln darüber abzulenken, dass Michael Cohen sich schuldig bekannt habe (wegen Falschaussagen vor dem US-Kongress – Anm. d. Red.).

    Er betonte, dass Putin und Trump auf alle Fälle an dem Gipfel der „Großen Zwanzig“ teilnehmen und so oder so miteinander interferieren würden.

    Jeff Zeleny äußerte ferner, dass dies bedeute, dass es kein offizielles Treffen am Samstag geben werde, allerdings sei dies alles sehr mobil und könne sich jederzeit ändern. Der Präsident versucht laut dem Korrespondenten, das Gesprächsthema auf dem Wege zum G20 zu wechseln, indem er das alles beobachte.

    Trump erklärte, dass das Treffen mit Wladimir Putin beim G20-Gipfel in Argentinien wegen des Vorfalls in der Straße von Kertsch aufgekündigt werde. Davor hatte er geäußert, dass das Treffen höchstwahrscheinlich stattfinden werde.

    Am Donnerstag kündigte Trump zudem an, dass sein Ex-Rechtsanwalt Michael Cohen über den Bau des Trump-Towers in Moskau gelogen hätte, um eine geringere Strafe zu bekommen.

    Dem voraus ging Cohens Geständnis vor Gericht, während der geschlossenen Hearings im US-Kongress über die angeblichen Kontakte mit Russen während der Präsidentschafts-Wahlkampagne in den USA 2016 falsche Aussagen gemacht zu haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Eskalation von Kertsch: Trump droht Treffen mit Putin abzusagen
    Weihnachtsdeko von Melania Trump: So sieht jetzt das Weiße Haus aus – FOTOs & VIDEO
    Härte in Handelsstreit: Trump hält an Erhöhung von Zöllen gegen China fest
    Was können Investoren vom Trump-Xi-Treffen bei G20-Gipfel erwarten?
    Tags:
    Präsidentschaftswahlkampagne, Trump Tower, Falschaussagen, Treffen, Absage, G20, US-Kongress, Weißes Haus, CNN, Michael Cohen, Jeff Zeleny, Wladimir Putin, Donald Trump, Straße von Kertsch, Argentinien, USA