07:54 22 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    10920389
    Abonnieren

    Die Nato zieht unter dem Vorwand von Übungen ihre Truppen an der russischen Grenze zusammen. Diese Meinung äußerte der Vize-Verteidigungsminister Russlands, Generaloberst Alexander Fomin.

    „Die Nato-Länder bewaffnen sich, unter dem Deckmantel von Manövern werden Truppen sowie schwere Panzertechnik im Baltikum, Polen und anderen Ländern stationiert“, sagte Fomin.

    An der Aufrüstung seien auch diejenigen Nato-Länder beteiligt, die Russland viel zu verdanken hätten.

    „Für Polen haben wir mehr als 600.000 Leben geopfert. Und jetzt ist Polen der größte Befürworter von dem Ganzen: Sie sind bereit, drei Kommandostellen (der Nato – Anm. d. Red.) und eine Militärbasis zu eröffnen“, so Fomin. Gemeint ist offenbar die Befreiung Polens im Zweiten Weltkrieg.

    Zuvor hatte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu darauf verwiesen, dass die Aktivität der Nato in der Nähe der russischen Grenzen ein beispielloses Niveau seit dem Kalten Krieg erreicht habe.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Tomsker Hotel macht Ergebnisse der Untersuchung von Nawalnys Zimmer publik
    „Die Weltpolitik braucht EU und Außenminister Maas nicht mehr“ – Kritik von AfD
    Debatte um Nord Stream 2: Manuela Schwesig und Dietmar Bartsch wettern gegen die Grünen – Video
    Spahn kündigt neue Corona-Strategie für kalte Jahreszeit an
    Tags:
    Truppen, NATO, Polen, Russland