02:57 23 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11420389
    Abonnieren

    Die Nato zieht unter dem Vorwand von Übungen ihre Truppen an der russischen Grenze zusammen. Diese Meinung äußerte der Vize-Verteidigungsminister Russlands, Generaloberst Alexander Fomin.

    „Die Nato-Länder bewaffnen sich, unter dem Deckmantel von Manövern werden Truppen sowie schwere Panzertechnik im Baltikum, Polen und anderen Ländern stationiert“, sagte Fomin.

    An der Aufrüstung seien auch diejenigen Nato-Länder beteiligt, die Russland viel zu verdanken hätten.

    „Für Polen haben wir mehr als 600.000 Leben geopfert. Und jetzt ist Polen der größte Befürworter von dem Ganzen: Sie sind bereit, drei Kommandostellen (der Nato – Anm. d. Red.) und eine Militärbasis zu eröffnen“, so Fomin. Gemeint ist offenbar die Befreiung Polens im Zweiten Weltkrieg.

    Zuvor hatte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu darauf verwiesen, dass die Aktivität der Nato in der Nähe der russischen Grenzen ein beispielloses Niveau seit dem Kalten Krieg erreicht habe.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien droht mit Abschuss aller Flugzeuge bei Verletzung des Luftraums
    Fünfmal größer als staatliche Reserve: Über 3.000 Tonnen Gold in Indien entdeckt – Medien
    Syrien: Terroristen schicken immer neue Drohnen gegen russischen Stützpunkt Hmeimim
    Biathlon-Skandal in Italien: Polizei durchsucht Russen Loginow kurz vor WM-Staffelrennen
    Tags:
    Truppen, NATO, Polen, Russland