16:34 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Die Nationalflaggen der USA und China

    Erste Annäherung im Handelskrieg: China zum Kauf von US-Erzeugnissen bereit

    © AP Photo / Andy Wong
    Politik
    Zum Kurzlink
    2016117

    China hat sich bereit erklärt, Agrarerzeugnisse und andere Waren aus den USA „in sehr bedeutenden Mengen“ zu kaufen. Das gab die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, nach einem Treffen zwischen dem chinesischen Staatschef Xi Jinping und dem US-Präsidenten Donald Trump am Rande des G-20-Gipfels in Buenos Aires bekannt.

    „China stimmt dem Kauf von Agrar-, Energie-, Industrie- und sonstigen Erzeugnissen aus den USA zu — in noch nicht vereinbarten, aber sehr bedeutenden Mengen —, um die Disbilanz im Handel zwischen den beiden Ländern zu verringern“, heißt es in der Mitteilung von Sanders.

    China habe einen „unverzüglichen“ Kauf von  landwirtschaftlichen Erzeugnissen bei US-Farmern zugesagt, wird hervorgehoben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ex-Außenminister Fischer: Westen steigt ab und China wird neue Weltmacht
    China zeigt den USA, wer im Westpazifik das Sagen hat
    USA drohen China mit totalem Handelskrieg – Peking kontert mit Mao Zedong
    Taiwan-Konflikt: China wappnet sich zum Krieg gegen USA
    USA geben Gas im Handelskrieg gegen China: US-Börsen haben Angst
    Tags:
    Handelskrieg, Handel, Sarah Sanders, Donald Trump, Xi Jinping, USA, China