07:04 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Syrische Provinz Homs (Archivbild)

    US-geführte Koalition beschießt Stellungen syrischer Armee – Medien

    © Sputnik / Mikhail Alaeddin
    Politik
    Zum Kurzlink
    237278

    Laut Angaben syrischer Medien, die sich auf militärische Quellen berufen, haben Streitkräfte der US-geführten Koalition vergangenen Abend Armeepositionen im Osten Syriens angegriffen.

    Die Raketen haben Stellungen südlich der Kleinstadt As-Suchna in der syrischen Provinz Homs getroffen und geringen Materialschaden verursacht, so die staatliche Nachrichtenagentur Sana.

    „Die Streitkräfte der US-geführten Koalition feuerten gegen 20:00 Uhr (19:00 MEZ) mehrere Raketen gegen die Stellungen unserer Einheiten im Gebiet des Berges Al-Ghurab südlich der Stadt As-Suchna ab“, zitiert der Fernsehsender Al-Ikhbariya eine militärische Quelle.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Syrien: Tote bei neuen Luftschlägen der US-Koalition gegen Hajin<<<

    Letzten Monat war berichtet worden, dass in einem Dorf in der Provinz Deir-ez-Zor mehr als 30 Zivilisten infolge eines Luftschlags der US-geführten Koalition getötet wurden. Vor zwei Tagen fielen mindestens sechs Menschen einem ähnlichen Angriff zum Opfer.

    Seit 2014 führen die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten eine Operation gegen den „Islamischen Staat“* in Syrien und im Irak durch. Sie sind ohne Zustimmung der Regierung in Damaskus in Syrien tätig.

    *Eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lawrow: „Ausspielen der ‚kurdischen Karte‘ in Syrien ist gefährlich“
    Innenminister-Konferenz: Abschiebestopp für Syrien-Flüchtlinge noch bis Ende Juni
    Syrische Luftabwehr schlägt Raketenangriff zurück - VIDEO
    Tags:
    Luftangriff, US-geführte Koalition, Staatlicher syrischer TV-Sender Al-Ikhbariya, syrische Nachrichtenagentur SANA, Homs, Syrien