07:00 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Bundesaußenminister Heiko Maas (Archiv)Bau der Pipeline Nord Stream 2 (Archiv)

    Im Interesse der Ukraine – Maas hält an Bau von Nord Stream 2 fest

    © REUTERS / Fabrizio Bensch © Foto : Nord Stream 2/Axel Schmidt
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    351459

    Der Bundesaußenminister Heiko Maas hat Nord Stream 2 verteidigt und erklärt, warum ein Rückzug Deutschlands aus dem Bau der Gaspipeline das Projekt nicht stoppen würde.

    Demnach wird ein Rückzug Deutschlands aus dem Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 das Projekt nicht stoppen, aber Nachteile für die Ukraine mit sich bringen. Deutschland setze sich bei Russland für einen andauernden Gastransit durch die Ukraine ein, damit der Regierung in Kiew die Einnahmen dafür nicht verloren ginge, so Maas am Montag in Berlin.

    „Das heißt, sich zurückzuziehen aus diesem Projekt würde auch bedeuten, diese politische Forderung zurückzunehmen“, zitierte die Agentur Reuters Maaas.

    Denn Nord Stream 2 würde auch gebaut, wenn deutsche Unternehmen aus dem Vorhaben ausstiegen. Dann würde es allerdings niemanden mehr geben, der sich dafür einsetze, dass es zu einem alternativen Gastransit durch die Ukraine komme.

    >>>Mehr zum Thema: Resolution zum Stopp von Nord Stream 2 im Europarlament vorbereitet<<<

    Nord Stream 2 soll wie Nord Stream 1 Gas aus Russland durch die Ostsee nach Deutschland leiten. Bisherige Transitstaaten wie die Ukraine werden damit umgangen, was dort für heftige Kritik sorgt.

    Zuvor war berichtet worden, dass im Europaparlament laut Medien der Entwurf einer Resolution über die Beziehungen zu Russland vorbereitet worden war. Darin soll unter anderem auch die Forderung enthalten sein, die Realisierung von Nord Stream 2 zu stoppen.

    Als Autor des Entwurfs trat die Abgeordnete des Europarlaments von Lettland, Sandra Kalniete, auf. Das Dokument wurde dem Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten zur Prüfung vorgelegt.

    >>>Mehr zum Thema: Trotz Kertsch-Konflikts: Bundesregierung steht weiter zu Nord Stream 2<<<

    In dem Resolutionsentwurf wird dargelegt, dass Nord Stream 2 angeblich die Abhängigkeit Europas vom russischen Gas verstärkt, den Binnenmarkt der EU „bedroht“ sowie der „Energiepolitik der EU nicht entsprecht“ und daher „gestoppt werden muss“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Nord Stream 2, Gas, Pipeline, Heiko Maas, Deutschland, Russland, Ukraine