12:35 19 Dezember 2018
SNA Radio
    Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)

    EU-Häfen für Russland sperren? Gabriel bezeichnet Kramp-Karrenbauer als „Hitzkopf“

    © REUTERS / Fabrizio Bensch
    Politik
    Zum Kurzlink
    7630510

    Der ehemalige deutsche Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Kandidatin für den CDU-Vorsitz Annegret Kramp-Karrenbauer wegen der von ihr vorgeschlagenen Sanktionen gegen russische Schiffe scharf kritisiert.

    Dies berichten deutsche Medien. Am Wochenende kritisierte Gabriel in sozialen Netzwerken diese Haltung der CDU-Politikerin und warnte Deutschland davor, sich in einen Krieg gegen Russland hineinziehen zu lassen.

    „Erst fordert die Ukraine deutsche Kriegsschiffe gegen Russland. Wahnsinn! Und jetzt will die CDU-Kandidatin für die Nachfolge von Angela Merkel die deutschen Häfen für russische Schiffe aus dem Asowschen Meer sperren. Gibt es eigentlich nur noch Hitzköpfe in der Politik?", empörte sich Gabriel. Zurzeit seien Vermittlung, Deeskalation und ein kühler Kopf gefragt, betonte er.

    ​Zuvor hatte Kramp-Karrenbauer in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters vorgeschlagen, dass die EU als Reaktion auf die Eskalation in der Meerenge von Kertsch ihre Häfen für russische Schiffe aus dem Asowschen Meer so lange sperren sollte, „wie dieser Zustand mit der Ukraine nicht beseitigt ist".
    Gabriel hatte zuvor der Ukraine vorgeworfen, sie wolle die EU und Deutschland in einen Krieg ziehen.

    Die russische Küstenwache hatte am 25. November drei ukrainische Schiffe aufgebracht und die 24-köpfige Besatzung, darunter mindestens zwei Geheimdienstler, festgesetzt. Die Schiffe, die Waffen an Bord hatten, wurden 50 Kilometer abseits der gewöhnlichen Durchfahrt-Route der Krim-Brücke und nur 20 Kilometer von der russischen Küste entfernt gestoppt.

    Nach Darstellung der russischen Seite hatte die Ukrainer die Durchfahrt nicht vorschriftsgemäß im Voraus angemeldet und dann noch gefährlich manövriert und die Befehle des Grenzschutzes ignoriert. Die ukrainische Regierung bestreitet das und wirft Russland „Aggression" vor.

    Als Reaktion ließ der ukrainische Staatschef Poroschenko in der Ukraine ein 30-tägiges Kriegsrecht verhängen. Poroschenko bat außerdem die Nato und explizit Deutschland, Kriegsschiffe ins Asowsche Meer zu entsenden. Aus Berlin erhielt er jedoch eine Absage: Merkel rief die Ukraine auf, „klug zu sein".

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Eskalation, Sperrung, Häfen, Schiffe, Sigmar Gabriel, Annegret Kramp-Karrenbauer, Meerenge von Kertsch, Straße von Kertsch, Ukraine, Russland, Deutschland