07:43 10 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Eisbrecher Healy

    Old Unfaithful: Wie US-Eisbrecher im Wettlauf um die Arktis steckenbleiben

    CC BY-SA 4.0 / Bhagerty4
    Politik
    Zum Kurzlink
    71847

    Die amerikanische Eisbrecherflotte befindet sich in einem schrecklichen Zustand und ist den Eisbrechern Russlands sowohl in der Zahl als auch in der Qualität unterlegen. Über die Situation und ihre Auswirkungen auf die Machtverhältnisse in der Arktis schreibt NBC-News-Journalistin Sabrina Shankman.

    Zu den Aufgaben der US-Eisbrecher gehören das Sammeln wissenschaftlicher Daten, die Rettung von im Eis feststeckenden Schiffen und die Beseitigung von Ölunfällen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Russland wird drei weltstärkste Atom-Eisbrecher bauen – Vize-Premier<<<

    Darüber hinaus schützen sie die Interessen der USA außerhalb des Polarkreises, da infolge des Klimawandels schmelzendes Eis neue Handelsmöglichkeiten in der Region eröffnet.

    Das schmelzende Eis ist weniger vorhersehbar, so NBC, wodurch das Risiko steigt, dass Schiffe auf Grund laufen oder Öl verschütten sowie Fracht, Besatzung und Passagiere im Stich lassen könnten.

    „Arktis-Experten sagen, dass Eisbrecher eine entscheidende militärische Lücke schließen müssen, um die Präsenz der USA in der Region zu stärken, in der Nationen um Dominanz kämpfen“, so NBC weiter.

    Die US-Küstenwache hat zurzeit aber nur zwei Eisbrecher im Bestand – Polar Star und Healy.

    Der Polar Star ist bereits über 40 Jahre alt und hat damit seine Einsatzdauer längst überschritten. Laut Angaben des Senders wurden während einer viermonatigen Reise des Schiffes vor ein paar Jahren vier Vorfälle registriert, die als eine „allgemeine Notlage“ eingestuft wurden.

    Zwischen seinen jährlichen Reisen in die Antarktis muss der Eisbrecher wegen seines Zustands gründlich repariert werden, was seinen Einsatz in der Arktis unmöglich machen würde.

    „Damit bleibt der Healy, ein weniger mächtiger Eisbrecher im mit mittlerem Gewicht, für die Arktis. Der wurde im Jahr 2000 gebaut und wird voraussichtlich weitere zwölf Jahre bestehen. Er spielt jedoch hauptsächlich eine wissenschaftliche Rolle, wie bei der Sammlung von Daten über den Klimawandel“, erklärt Shankman.

    Nach optimistischsten Berechnungen wird ein neuer amerikanischer Eisbrecher frühestens in fünf Jahren in der Arktis erscheinen, während Russland bereits 40 solcher Schiffe in der Region besitzt. Der Schiffsbau wird Milliarden Dollar kosten, welche die US-Regierung stattdessen in die Errichtung einer Mauer an der Grenze zu Mexiko investiert, betont NBC.

    „Die Realität ist, dass die Vereinigten Staaten die Arktis ignoriert haben. Wir haben die wichtigste Seeroute zwischen Asien und Europa aufgegeben. Die Kontrolle über den Ozean wird an Russland und China abgetreten“, sagte der demokratische Kongressabgeordnete John Garamendi, der sich für die Ausweitung der US-Eisbrecherflotte einsetzt, gegenüber NBC.

    Sollte dem Healy auf seiner arktischen Mission etwas passieren, würden die Optionen grimmig sein, meint die Autorin. Andere Verbündete könnten helfen. Aber die erste Wahl wäre, den Polar Star zu schicken, der Tausende Kilometer entfernt sein könnte.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Drache in der Arktis: Warum China ins Polargebiet drängt<<<

    „Wir sind die größte Seemacht der Welt und hoffen nur, dass das in den 70er Jahren gebaute Schiff über Wasser bleiben kann“, zitiert NBC die Arktis-Expertin vom Think-Tank „Center for Strategic and International Studies“ (CSIS) Heather Conley.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Pentagon will Russland in der Arktis überholen – nur die Eisbrecher fehlen noch
    Stärkster Atom-Eisbrecher der Welt: Russland will neues Gerät zur Arktiserschließung
    Eisbrecher „Ilja Muromez“ leitet erstmals Atom-U-Boot
    Tags:
    Eisbrecher, US-Küstenwache (USCG), Arktis, USA, Russland