21:28 06 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11968
    Abonnieren

    Der stellvertretende Berater des US-Außenministers Matthew Palmer, der für europäische und euroasiatische Angelegenheiten zuständig ist, hat in einem Gespräch mit bosnischen Medien in Sarajewo die Frist für den Nato-Beitritt von Mazedonien genannt. Zudem erläuterte er, warum die Nato-Mitgliedschaft für West-Balkan-Länder nützlich sein könne.

    Laut Palmer unterstützen die Vereinigten Staaten die Bestrebung aller westbalkanischen Staaten außer des neutralen Serbiens, zur EU sowie zur Nato beizutreten.
    Ein positives Beispiel für diese Integration sei das Abkommen zwischen Mazedonien und Griechenland, das für die ehemalige jugoslawische Teilrepublik künftig den Namen Nord-Mazedonien festgelegt habe und dadurch den Beitritt zur EU und zur Nato ermöglicht habe.

    Er sehe „keine Gründe", die den Nato-Beitritt Mazedoniens, der nach der Umsetzung des Abkommens in 18 Monaten stattfinden solle, verhindern könnten. „Dieses Abkommen wird Mazedonien auch den Weg in die Europäische Union öffnen", sagte Palmer dem TV-Sender Federalna. „Hoffentlich werden die EU-Beitrittsverhandlungen mit dem Land im Juni 2019 eingeleitet, wo es auch, wie erwartet, mit Albanien aufgenommen wird".

    Zudem unterstützte Palmer die Maßnahmen zur Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Bosnien und Herzegowina einerseits und dem Nordatlantischen Bündnis andererseits, die „im Interesse der ganzen Region" unternommen würden.

    >>>Mehr  zum Thema: Wer TReibt den BAlkan  in den  Krieg?<<<

    „Die USA werden das Bestreben von Bosnien und Herzegowina unterstützen, sein Verteidigungssystem zu reformieren und die Beziehungen mit der Nato zu verstärken und zu vertiefen", sagte er.

    Auch Serbien, das die militärische Neutralität offiziell einhalte, sei nicht gegen die Nato, betonte Palmer. Im Gegenteil, es unterhalte „produktive Beziehungen" mit der Alianz, „zurzeit sogar in einem größerem Ausmaß, als es bei Bosnien und Herzegowina der Fall ist".

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Kann sich Deutschland gegen neue US-Sanktionen wegen Nord Stream 2 wehren? – Russische Sicht
    „Covidioten“ und „Söder-Festspiele“: ARD-Talk riskiert keine alternative Meinung
    „Kriminelle Ausländer abschieben! Auch in Kriegsgebiete!“ Michael Kuhr knallhart
    Deutsche Umwelthilfe will Nord Stream 2 vor Gericht stoppen
    Tags:
    Beitritt, EU, NATO, Nord-Mazedonien, Mazedonien, Bosnien-Herzegowina, USA, Serbien