11:52 25 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    109110
    Abonnieren

    Die steigende Nato-Präsenz in der Arktis verschärft laut dem Befehlshaber der russischen Nordflotte, Nikola Jewmenow, das Konfliktrisiko in der Region.

    „In nächster Zeit ist eine weitere Erhöhung der Militärpräsenz der Nato-Streitkräfte in der Arktis und als Folge eine Zunahme des Konfliktpotenzials zu erwarten”, sagte Jewmenow beim internationalen Forum „Arktis: Gegenwart und Zukunft“ in St. Petersburg.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Prüfstein für Russland: Nato lässt Muskeln in der Arktis spielen<<<

    Wie Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg zuvor erklärt hatte, reagiere die Allianz mit der Verstärkung ihrer Präsenz im Norden darauf, was man vonseiten Russlands gesehen habe. Dabei gehe es aber nicht um eine spiegelgleiche Antwort „mit U-Boot auf U-Boot“.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Stoltenberg: So reagieren wir auf Russlands Vorgehen in Arktis<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Estlands Präsidentin: Keine Gebietsansprüche an Russland – wegen Nato
    Coronavirus: Die neusten Entwicklungen zur neuartigen Lungenkrankheit
    Auto raste in Karnevalsumzug in Volkmarsen: Zahl der Verletzten übersteigt 50 – darunter 18 Kinder
    Corona-Verdacht an Bord von türkischem Flugzeug: Maschine nach Ankara umgeleitet
    Tags:
    Konflikte, Präsenz, NATO, Nikolaj Jewmenow, Arktis, Russland