01:37 17 Dezember 2018
SNA Radio
    Eine Patrouille von den US-amerikanischen und türkischen Streitkräften in Syrien

    Britischer Ex-Botschafter nennt Bedingung für Rückzug der USA aus Syrien

    © REUTERS / Turkish Defence Ministry/ Turkish Military/ Handout
    Politik
    Zum Kurzlink
    184159

    Der ehemalige britische Botschafter in Syrien, Peter Ford, hat in einem Interview mit Sputnik erklärt, was geschehen soll, damit die USA ihre Truppen aus Syrien abziehen.

    Laut Ford halten die USA ihre Präsenz in Syrien für strategisch wichtig und werden dort bleiben, solange der Iran das Territorium nicht verlässt.

    „Die USA betrachten dieses Territorium als eine Schachfigur, die sie nicht opfern werden, solange der Iran seine Truppen aus Syrien nicht abziehen wird“, sagte Ford.

    Die Situation erinnert ihm zufolge an einen ewigen Kreis, weil der Iran Syrien nicht verlassen würde, solange die USA dort präsent seien.

    Die USA verkündeten ursprünglich, dass sie in Syrien gegen den Terrorismus kämpfen und dass eine der Vorbedingungen für die Regelung der Krise der Rücktritt von Präsident Bashar Assad ist.

    „Die Amerikaner tun manchmal so, als ob Assads Rücktritt überhaupt nicht ihr Ziel ist“, sagte Ford weiter. In der Tat wollten die USA aber dazu beitragen, dass es zu Wahlen komme, an denen Millionen syrische Flüchtlinge teilnehmen würden. „Diese würden aus der Sicht der USA gegen Assad stimmen.“

    Der bewaffnete Konflikt in Syrien begann 2011. 2017 hatten Russland und Syrien den Sieg über die Terrormiliz Daesh* (auch Islamischer Staat, IS) erklärt. Doch in einigen Regionen des Landes werden immer noch Säuberungen gegen die Terroristen durchgeführt. Derzeit gelten jedoch die politische Regelung und die Wiederherstellung des Landes sowie die Rückkehr der Flüchtlinge als Hauptaufgaben des Staates.

    * Islamischer Staat, auch IS, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Rücktritt, Ziel, Präsenz, Abzug, Truppen, Baschar al-Assad, Russland, Großbritannien, Iran, USA, Syrien