01:44 17 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Beobachtungsflugzeug OC-135B Open Skies (Archiv)

    Open Skies: USA absolvieren außerplanmäßig Kontrollflug über Ukraine

    CC BY-SA 2.0 / Airwolfhound / OC-135B Open Skies - RAF Mildenhall Feb 2010
    Politik
    Zum Kurzlink
    2514163

    Die USA und ihre Verbündeten haben am Donnerstag im Rahmen des Vertrages über den Offenen Himmel (Open Skies) von 1992 außerplanmäßig einen Kontrollflug über dem Territorium der Ukraine absolviert, teilte das Pentagon mit.

    „Der gewählte Zeitpunkt für diesen Flug soll die Treue der USA zu den Verpflichtungen gegenüber der Ukraine und anderen Ländern vor Augen führen“, hieß es in einer Pentagon-Erklärung.

    Den jüngsten Zwischenfall vor der Meerenge von Kertsch im Schwarzen Meer bezeichnete das US-Militär als eine „gefährliche Eskalation“.

    „Die USA streben gute Beziehungen zu Russland an. Sie sind aber nicht möglich, solange Russland seine gesetzwidrigen und destabilisierenden Handlungen in der Ukraine oder wo auch immer fortsetzt“, betonte das Pentagon.

    Mehr zum Thema: „Zu viel Übereinstimmungen“: Lawrow äußert sich über Ziel des Kertsch-Vorfalls

    Am 25. Januar hatte die russische Küstenwache drei ukrainische Marineschiffe vor der Meerenge von Kertsch aufgebracht, weil sie die Staatsgrenze Russlands verletzt hatten. 22 Matrosen und zwei Mitarbeiter des ukrainischen Geheimdienstes SBU wurden festgesetzt und später in Gewahrsam genommen. Ihnen droht ein Prozess wegen des illegalen Übertritts der Staatsgrenze Russlands.

    Mehr zum Thema: Weiterer Zwischenfall vor der Meerenge von Kertsch

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kontrollflug, Open-Skies-Vertrag, Meerenge von Kertsch, Russland, Ukraine, USA