14:38 09 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    118125
    Abonnieren

    Ukrainische Schiffe werden laut dem Verteidigungsminister des Landes, Stepan Poltorak, bei Bedarf weiter durch die Straße von Kertsch fahren.

    „Heute fährt niemand irgendwohin. Aber wir stoppen die Rotation, die Verstärkung unserer Möglichkeiten nicht“, sagte der ukrainische Verteidigungsminister gegenüber dem TV-Sender „Prjamoj“.

    Ukrainische Militärs werden ihm zufolge „solche Fahrten unter Beobachtung aller internationalen Normen und Rechte unternehmen“, wenn sie dazu bereit sein werden.

    Ukrainische Provokation in der Straße von Kertsch

    Die russische Küstenwache hatte am 25. November drei ukrainische Schiffe aufgebracht und die 24-köpfige Besatzung, darunter mindestens zwei Geheimdienstler, festgesetzt. Die Schiffe, die Waffen an Bord hatten, wollten ins Asowsche Meer fahren, ohne dass die Durchfahrt zuvor beim russischen Grenzschutz angemeldet worden war.

    Die Schiffe mit abgeschalteten Transpondern drangen unerlaubt in das russische Territorialgebiet ein und reagierten nicht auf Warnungen der russischen Seite, dass sie die Staatsgrenze verletzt hätten.

    >>>Mehr zum Thema: USA bereiten Kampfschiff-Entsendung ins Schwarze Meer vor – CNN<<<

    Moskau bezeichnete dies als einen Verstoß gegen das Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen sowie gegen bilaterale Vereinbarungen zwischen den beiden Ländern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Zivilfahrzeug stellt sich neuester chinesischer Selbstfahrhaubitze in den Weg – Video
    Warum Kollaps der USA „unausweichlich ist“ und Russland „verschont bleibt“: Dmitry Orlov Exklusiv
    200.000 US-Dollar futsch: Dieb klaut 55-Jährigem alle Ersparnisse auf offener Straße – Video
    Todesfälle durch neuartiges Virus in China gemeldet – Medien
    Tags:
    Rotation, Militärs, Schiffe, Stepan Poltorak, Straße von Kertsch, Ukraine