12:10 19 Dezember 2018
SNA Radio
    Schiffsverkehr in der Kertsch-Straße

    Krim-Parlament: Ukrainische Marine darf ins Asowsche Meer – unter einer Bedingung

    © Sputnik / Alexej Malhawko
    Politik
    Zum Kurzlink
    131934

    Der Vorsitzende des Ausschusses für zwischennationale Beziehungen des Krim-Parlaments, Juri Gempel, hat die Bedingung genannt, die die Schiffe der ukrainischen Marine zur Durchfahrt durch die Straße von Kertsch ins Asowsche Meer erfüllen müssen.

    Die Ukraine sei berechtigt, ihre Schiffe ins Asowsche Meer zu entsenden, und müsse dabei die völkerrechtlichen Normen und Regeln der Schifffahrt sowie die Anforderungen an die Durchfahrt durch die Hoheitsgewässer Russlands einhalten, sagte Gempel. „Sollten diese Bedingungen erfüllt werden, wird niemand die Durchfahrt von Schiffen behindern“, so der Abgeordnete.

    Gempel fügte hinzu, die ukrainischen Behörden würden die Fähigkeiten der Flotte ihres Landes überschätzen. „Wir ermahnen Kiew, in Zukunft zu keinen Provokationen in der Straße von Kertsch zu greifen.“ Widrigenfalls werde eine „adäquate Antwortreaktion erfolgen“, so Gempel.

    Der ukrainische Verteidigungsminister Stepan Poltorak hatte am Freitag erklärt, ukrainische Schiffe würden im Bedarfsfall weiter durch die Straße von Kertsch fahren.

    Drei Schiffe der ukrainischen Marine hatten am 25. November die russische Seegrenze bei Kertsch überquert und  waren von der russischen Küstenwache festgesetzt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukrainische Militärs gestehen Provokation in Straße von Kertsch
    Krise rund um die Straße von Kertsch: Moskau antwortet und kommentiert
    Straße von Kertsch: Russische Grenzschutzbeamte agierten nach Grenzsicherungsplan
    Situation in Straße von Kertsch: Kiew verletzt internationales Recht – Lawrow
    Tags:
    Schifffahrt, Bedingung, Normen, Regeln, Schiffe, Marine, Juri Gempel, Stepan Poltorak, Krim, Russland, Ukraine