11:06 15 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Von
    91642
    Abonnieren

    Das Ergebnis war nicht eindeutig: Weder Annegret Kramp-Karrenbauer, noch Friedrich Merz oder Jens Spahn konnten die erforderlichen über 50 Prozent aller Delegiertenstimmen auf sich vereinen.

    Deshalb geht die Wahl zum neuen CDU-Vorsitzenden in die zweite Runde. Da Kramp-Karrenbauer und Merz mit 450, bzw. 392 Stimmen die meiste Unterstützung hatten, wird es nun eine Stichwahl zwischen den beiden geben. Spahn, der im ersten Wahlgang 157 Stimmen erhielt, ist aus dem Rennen um das Spitzenamt ausgeschieden.

    Kandidaten-Vergleich: Die drei???— AKK, Merz und Spahn ringen um jede Stimme

    Beim Parteitag in Hamburg wird am Freitagabend abgestimmt, wer die Nachfolge von Angela Merkel an der Spitze der CDU übernehmen wird. Um den Parteivorsitz hatten sich CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz sowie Gesundheitsminister Jens Spahn beworben.

    MEHR zum CDU-Parteitag in Hamburg: Emotionaler Abschied von Angela Merkel

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    Pompeo unterzeichnet Vertrag über mehr US-Truppen für Polen
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Tags:
    Parteivorsitz, Parteitag, Abstimmung, Stichwahl, CDU, Friedrich Merz, Jens Spahn, Annegret Kramp-Karrenbauer, Angela Merkel, Hamburg, Deutschland