08:04 19 Dezember 2018
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin (r.) empfängt Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras

    Tsipras besucht Putin: „Keine Sicherheitsarchitektur ohne Russland möglich“

    © Sputnik / Mikhail Klimentyev
    Politik
    Zum Kurzlink
    141378

    Als EU- und Nato-Staat kann sich Griechenland laut Ministerpräsident Alexis Tsipras keine Sicherheit in Europa und der übrigen Welt ohne Russland vorstellen. Ihm zufolge wird Athen in seiner Russland-Politik keinem Druck nachgeben.

    „Griechenland wird seinen Verpflichtungen als EU- und Nato-Land nachkommen, geht aber davon aus, dass eine beliebige Sicherheitsarchitektur, eine jede Initiative zur Lösung internationaler Probleme ohne Russland unmöglich wäre“, sagte Tsipras am Freitag beim Treffen mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin in Moskau.

    Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat am Montag in Moskau seinen griechischen Amtskollegen Panos Kammenos getroffen
    © Sputnik / Verteidigungsministerium Russlands

    Tsipras versicherte, dass Griechenland im Verhältnis mit Russland konsequent sei und keinem Druck aus dritten Staaten nachgebe. „Das beweist allein schon der Umstand, dass Griechenland als einziges EU-Land gegen die Ausweisung russischer Diplomaten in der Skripal-Affäre gewesen war.“

    Putin sagte seinerseits, er halte es für durchaus realistisch, dass Griechenland an der Gaspipeline Turkish Stream von Russland in die Türkei beteiligt wird.

    „Wir sind bereit, gemeinsam mit Griechenland große Infrastruktur- und Energieprojekte umzusetzen“, äußerte Putin. Die Option, Südeuropa über Griechenland an Turkish Stream anzuschließen, werde bereits sowohl mit der Türkei als auch mit Griechenland diskutiert. „Das ist durchaus möglich.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Waffen für Nato-Land: Was Griechenland von Russland braucht
    Orthodoxie-Katastrophe: Wird auch Serbien, Griechenland und Mazedonien betroffen?
    Tags:
    Alexis Tsipras, Wladimir Putin, Griechenland, Russland