12:36 26 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    912923
    Abonnieren

    Seit drei Wochen protestieren die Gelbwesten gegen die hohen Spritpreise und die Politik von Emmanuel Macron. Obwohl die Steuererhöhungen auf Benzin und Diesel auf Eis gelegt wurden, wächst die Zahl der Demonstranten.

    Die Proteste in Frankreich haben sich am Samstag zu Ausschreitungen ausgewachsen. Die Polizei nahm Berichten zufolge bereits 1000 Demonstranten fest.

    Nach Angaben des TV-Senders BFMTV sind an den Protestaktionen der „Gelbwesten“ landesweit bereits mehr als 76.000 Menschen beteiligt. Rund 1000 Menschen seien festgenommen worden, die meisten davon in der Hauptstadt Paris.

    ​Die Demonstranten bewarfen die Polizei mit Böllern, die Polizisten setzten Tränengas und Wasserwerfer ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erster Verdachtsfall auf Coronavirus in Wien – Flugbegleiterin im Spital
    Bundeswehr nimmt Ausbildung im Nordirak wieder auf
    Kims totgeglaubte Tante nach Jahren wieder auf der Bildfläche
    Tags:
    Gelbwesten, Benzinpreise, Ausschreitungen, Anstieg, Eskalation, Proteste, Emmanuel Macron, Paris, Frankreich