11:56 24 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4313223
    Abonnieren

    In Paris sind bei den Protestaktionen der sogenannten Gelbwesten bereits mehr als 1700 Menschen festgenommen worden. Das berichtet der französische Sender BFMTV unter Berufung auf Innenminister Christophe Castaner. Dieser sprach von einem Rekord.

    Gestern waren gepanzerte Fahrzeuge in Paris in Stellung gebracht worden, die in der französischen Hauptstadt „seit langem nicht mehr eingesetzt“ wurden, so Castaner.

    Lesen Sie auch >>> Wie „Gelbwesten“-Proteste in Paris zu stoppen sind: Trump gibt einen Rat

    Seit Wochen finden in Paris heftige Proteste der sogenannten „Gilets jaunes“ (Gelbwesten) statt. Dabei kommt es immer wieder zu gewaltsamen Zusammenstößen mit der Polizei. Die Beamten müssen mitunter Tränengas und Wasserwerfer gegen die Demonstranten einsetzen.

    Die Protestbewegung fordert den Rücktritt von Staatschef Emmanuel Macron sowie allgemeine Steuersenkungen, höhere Renten und Löhne. Die bisherigen Zusagen der Regierung – keine Erhöhung der Ökosteuer im kommenden Jahr und stabile Strom- und Gaspreise – reichen den Protestierenden nicht mehr aus.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Befreiung von Auschwitz durch Rote Armee: Polens Ministerpräsident provoziert – Historiker klärt auf
    Bagdad: „Millionenmarsch“ gegen US-Präsenz im Irak – Video
    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    Tags:
    Festnahmen, Paris, Frankreich