Widgets Magazine
10:31 17 Juli 2019
SNA Radio
    Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian

    Gewalttätige Proteste in Frankreich: Außenminister verbittet sich Trump-Einmischung

    © Sputnik / Kirill Kallinikov
    Politik
    Zum Kurzlink
    1735104

    Der französische Außenminister Jean-Yves Le Drian hat am Sonntag von US-Präsident Donald Trump gefordert, sich nicht in die Angelegenheiten Frankreichs einzumischen. So reagierte Le Drian auf Trumps Tweets über die andauernden Massenproteste der "Gelbwesten"-Bewegung gegen die Erhöhung der Spritpreise.

    „Wir berühren nicht die Innenpolitik der USA und wollen, dass dies beidseitig ist“, sagte der Minister gegenüber dem TV-Sender LCI.

    „Ich sage das zu Donald Trump. Auch der französischen Präsident sagt: ‚Lassen Sie unser Volk in Ruhe‘“, so Le Diran.

    Trump hatte zuvor bei Twitter die Massenproteste in Frankreich kommentiert, an denen Aktivisten der "Gelbwesten"-Bewegung beteiligt sind. „Die Leute skandieren: ‚Wir wollen Trump‘. Ich liebe Frankreich“, schrieb der US-Präsident. Er unterstrich ferner, dass das Klimaabkommen von Paris der französischen Hauptstadt keinen Nutzen bringe.

    Zuvor war bekannt geworden, dass am Samstag, dem 8. Dezember, während einer "Gelbwesten"-Aktion in Frankreich mehr als 1700 Demonstranten festgenommen wurden, 1150 davon in Paris.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Proteste in Paris eskalieren: Zusammenstöße zwischen Gelben Westen und Polizei
    Blutige Proteste in Paris: Zwischenbilanz – FOTOs
    Frankreich: Proteste gegen Treibstoffpreise treffen Paris
    Proteste in Paris gegen Macrons Reformen arten in Blutkrawalle aus - VIDEO
    Paris: Demo gegen Macron schlägt in Gewalt um
    Tags:
    Einmischung, TV-Sender LCI, Twitter, Donald Trump, Jean-Yves Le Drian, USA, Frankreich