11:59 22 April 2019
SNA Radio
    Peking

    „Äußerst abscheulich“: China bestellt US-Botschafter ein

    © REUTERS / Jason Lee
    Politik
    Zum Kurzlink
    615166

    Der stellvertretende Außenminister Chinas, Le Yucheng, hat die USA aufgefordert, unverzüglich den Haftbefehl gegen die Finanzdirektorin des Unternehmens Huawei, Meng Wanzhou, aufzuheben. Le Yucheng bezeichnete das Vorgehen der US-Seite als „äußerst abscheulich“, wie aus einer Mitteilung des chinesischen Außenministeriums hervorgeht.

    Der US-Botschafter in China, Terry Branstad, wurde am Sonntag dringend ins chinesische Außenministerium geladen, wo ihm gegenüber entschiedener Protest gegen die Festnahme von Meng Wanzhou erhoben wurde.

    „Das Vorgehen der USA ist eine dreiste Verletzung der legitimen Rechte einer Bürgerin Chinas und ist von äußerst abscheulicher Natur. Die chinesische Seite erhebt in diesem Zusammenhang entschiedenen Protest und ruft die US-Seite nachdrücklich auf, auf den Ernst der Position Chinas aufmerksam zu werden und den Haftbefehl gegen die Bürgerin Chinas aufzuheben“, sagte Le Yucheng zum US-Botschafter.

    Der chinesische Diplomat betonte, dass weitere Antwortmaßnahmen der chinesischen Seite von den Handlungen der USA abhängen würden.

    Meng Wanzhou, Tochter des Huawei-Gründers Ren Zhengfei und stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, war am 1. Dezember im kanadischen Vancouver festgenommen worden. Die USA verdächtigen die Managerin, die US-amerikanischen Handelssanktionen gegen den Iran verletzt zu haben, und fordern ihre Auslieferung. Die chinesische Botschaft in Kanada hat die Festnahme der Huawei-Finanzchefin als einen groben Verstoß gegen die Menschenrechte eingestuft und ist gegenüber den USA und Kanada vorstellig geworden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Patentes China: Mit Huawei erstmals in Europa Spitzenreiter
    Tags:
    US-Botschafter, Protest, Festnahme, Ren Zhengfei, Meng Wanzhou, USA, China