03:41 18 Juni 2019
SNA Radio
    US-Demokrat Adam Schiff

    USA: Kongress-Abgeordneter stellt Trump Gefängnis in Aussicht

    © AP Photo / Cliff Owen
    Politik
    Zum Kurzlink
    141386

    US Präsident Donald Trump kann laut dem hochrangigen Demokraten im Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses, Adam Schiff, nach Ablauf seiner Amtszeit angeklagt werden. Schiff gilt als künftiger Vorsitzender dieses Ausschusses, der die angeblichen Verbindungen zwischen Trumps Wahlkampagne und dem Kreml im Jahr 2016 untersuchen soll.

    „Es besteht eine sehr reale Möglichkeit, dass an dem Tag, an dem Donald Trump sein Amt verlässt, das Justizministerium ihn anklagen kann“, sagte Schiff in der Sendung „Face the Nation“ des TV-Senders CBS.

    Trump könnte „der erste Präsident seit langem werden, der wirklich Gefahr läuft, im Gefängnis zu landen“, betonte Schiff.

    „Wir haben über die Frage der Begnadigung diskutiert, die der Präsident bestimmten Menschen anbieten kann oder mit der er sie necken kann. In Zukunft könnte sich jedoch eine noch größere Frage ergeben, wenn der nächste Präsident entscheiden wird, ob er Donald Trump begnadigen soll“, so der Abgeordnete des US-Repräsentantenhauses.

    Die Möglichkeit, eine Anklage gegen Trump zu erheben, hänge auch damit zusammen, dass sein Anwalt Michael Cohen der Ex-Pornodarstellerin Stephanie Clifford und dem Ex-Model Karen McDougall wegen einer angeblichen Affäre mit dem heutigen US-Präsidenten auf dessen direkte Anweisung Schweigegeld gezahlt haben soll.

    Zuvor hatte Schiff erklärt, die Politik von Donald Trump gegenüber Russland und Saudi-Arabien werde von finanziellen Verbindungen beeinflusst.

    >> Andere Sputnik-Artikel: CNN veröffentlicht geheimes Trump-Cohen-Tape über Geldzahlung an Playboy-Model

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Wahlkampagne, Michael Cohen, Adam Schiff, Donald Trump, USA