Widgets Magazine
04:27 20 September 2019
SNA Radio
    Demonstranten in Sainte-Eulalie sehen sich in einem Zelt Macrons Ansprache an

    Massen-Unruhen in Frankreich: Macron ruft „wirtschaftlichen Ausnahmezustand“ aus

    © REUTERS / Regis Duvignau
    Politik
    Zum Kurzlink
    4323274
    Abonnieren

    Nach einer weiteren Krawallnacht in Paris und vor dem Hintergrund der gewaltsamen Proteste landesweit hat der französische Präsident Emmanuel Macron einen „wirtschaftlichen und sozialen Ausnahmezustand“ über Frankreich verhängt. Zugleich stellte er eine Erhöhung des Mindestlohns in Aussicht.

    In einer TV-Ansprache an die Nation hat Macron am Montag die Gewaltanwendung während der Proteste der „Geldwesten“ scharf verurteilt. Dafür gebe es keine Rechtfertigung, sagte der Staatschef. Dabei zeigte er Verständnis für die Wut der Franzosen.

    „Ich rufe heute den wirtschaftlichen und sozialen Ausnahmezustand aus“, sagte Macron. „Wir wollen ein Frankeich der Würde, ein Frankeich der Arbeit aufbauen, ein Frankreich, in dem unsere Kindern besser leben als wir.“

    Der Mindestlohn in Frankreich werde ab 2019 um 100 Euro im Monat angehoben werden. Zugleich werde die Regierung härter gegen Steuersünder vorgehen. Französische Unternehmen sollen in Frankreich Steuern zahlen, forderte Macron. Nach seiner Einschätzung erlebt Frankreich  gerade einen „historischen Augenblick“.

    Einen genauen Plan zur Bewältigung der Krise werde er am Dienstag dem Parlament vorlegen.

    Die wachsende soziale Ungleichheit bringt seit drei Wochen Hunderttausende Franzosen auf die Barrikaden. In Paris kommt es immer wieder zu schweren Zusammenstößen zwischen Demonstranten in gelben Westen und Sicherheitskräften. Es gibt Tote und Verletzte. Allein in Paris sind Hunderte Menschen in Gewahrsam gelandet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Kremls Hand“ wieder entlarvt – diesmal bei Gelbwesten-Protesten
    Gewalttätige Proteste in Frankreich: Außenminister verbittet sich Trump-Einmischung
    „Seht, wie deren Polizei mit Menschen umgeht“ – Erdogan stellt Frankreich an Pranger
    Massenkrawalle in Frankreich: Über 76.000 Teilnehmer – Fast 1000 Festnahmen - VIDEO
    Tags:
    Emmanuel Macron, Frankreich