Widgets Magazine
12:44 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Chinesischer Außenminister Wang Yi (Archivbild)

    Chinas Außenminister kommentiert Festnahme von Huawei-Finanzchefin

    © Sputnik / Eduard Pesov
    Politik
    Zum Kurzlink
    372327
    Abonnieren

    Angesichts der in Kanada erfolgten Festnahme der Top-Managerin Meng Wanzhou hat der chinesische Außenminister Wang Yi am Dienstag die Bereitschaft des Landes zum Schutz der Rechte seiner Bürger im Ausland verkündet.

    Laut ihm wird China bei „der Drangsalierung und Verletzung der Rechte der chinesischen Bürger nicht untätig zuschauen“.

    „Wir sorgen uns ständig um die Sicherheit und das Wohlergehen von jedem unserer Landsleute im Ausland“, sagte Wang Yi beim Forum über die internationale Situation und die Außenpolitik Chinas.

    >>>Mehr zum Thema: Auf Ersuchen der USA: Chinesische Top-Managerin in Kanada verhaftet – Medien<<<

    Er betonte, dass China die Rechte und Interessen seiner Bürger im Ausland mit aller Macht schützen werde.

    Meng Wanzhou, die Tochter des Gründers von Huawei, Ren Zhengfei, ist Finanzchefin und zugleich Vize-Vorsitzende des Vorstandes des Unternehmens Huawei Technologies. Zuvor war bekannt geworden,  dass sie am 1. Dezember in Vancouver festgenommen worden war. Um ihre Ausweisung sollen die USA wegen des Verdachts auf Verletzung der US-Handelssanktionen gegen den Iran angefragt haben. Das chinesische Außenministerium erklärte in diesem Zusammenhang, dass die USA und Kanada der chinesischen Seite bislang keine Beweise für Rechtsverstöße seitens der festgenommenen Meng Wanzhou vorgelegt hätten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Huauweia! Trumps Dolchstoß gegen China – eine Kriegserklärung?<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Der US-Unrechtsstaat schlägt zu: Heute Meng Wanzhou, morgen Merkel?
    „Äußerst abscheulich“: China bestellt US-Botschafter ein
    China droht Kanada mit „ernsthaften Konsequenzen“
    Tags:
    Außenministerium Chinas, Huawei, Meng Wanzhou, Wang Yi, USA, Kanada, China