16:47 03 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    103010
    Abonnieren

    Der Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump, hat via Twitter die Absicht erklärt, die Sicherheitsmaßnahmen an den US-amerikanischen Grenzen aufgrund des jüngsten Anschlags im französischen Straßburg weiter zu verstärken.

    „Ein weiterer sehr schlimmer Terroranschlag in Frankreich. Wir wollen unsere Grenzen noch mehr stärken. Chuck (Schumer, Fraktionsführer der Demokraten im US-Senat — Anm. d. Red) und Nancy (Pelosi, Fraktionsführerin der Demokraten im Repräsentantenhaus — Anm. d. Red) müssen uns die Stimmen geben, für den zusätzlichen Grenzschutz!“, heißt es in der Twitter-Notiz von Trump.

    ​Jüngsten Informationen zufolge sind bei einem mutmaßlichen Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt am Dienstagabend mindestens drei Menschen getötet und 13 verletzt worden.

    Französische Sicherheitsbehörden gehen davon aus, dass der mutmaßliche Attentäter, Cherif C., zusammen mit seinem 34 Jahre alten Bruder Sami C. auf der Flucht ist. Beide gelten demnach als islamistisch radikalisiert.

    >>>Andere Sputnik-Artikel:Nach dem Anschlag in Straßburg: Wie sicher sind jetzt Berliner Weihnachtsmärkte?<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Bundespolizei stoppt und räumt ICE zwischen Berlin und Hamburg – Grund unklar
    „Ich habe genug Narben davon” – Bolton über Trumps Haltung zu Geheimdienstberichten über Russland
    240 schwere Tarnkappenbomber würden reichen – Bericht aus den USA
    IAEO nennt möglichen Grund für Emission von Radionukliden über Nordeuropa
    Tags:
    Grenzschutz, Grenzen, Grenzkontrolle, Anschlag, Grenze, US-Administration, Chuck Schumer, Nancy Pelosi, Donald Trump, Straßburg, USA, Frankreich