01:36 28 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    191562
    Abonnieren

    Die Misstrauensabstimmung gegen die britische Premierministerin Theresa May ist beendet: sie bleibt im Amt. Im Falle einer Niederlage hätte May vermutlich sowohl als Parteichefin als auch als Premierministerin ihren Posten abgeben müssen.

    Laut den jüngsten Meldungen hat die Auszählung der 317 Stimmen ergeben, dass 200 Abgeordnete gegen eine Absetzung Mays als Parteichefin stimmten und nur 117 dafür. Damit ist das Misstrauensvotum gegen sie gescheitert.

    >>>Mehr zum Thema: Brexit-Deal mit der EU: May beantwortet Fragen im britischen Parlament<<<

    Nun darf ein Jahr lang keine weitere Misstrauensabstimmung gegen May eingeleitet werden.

    Zuvor hatte sie erklärt, bei der nächsten regulären Wahl nicht mehr kandidieren zu wollen.

    >>>Mehr zum Thema: Schwelle für Misstrauensvotum gegen May erreicht<<<

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kaczyński will von Deutschland und Russland Reparationen – Russische Botschaft antwortet
    Norwegen hat fast den Atomkrieg verursacht vor 25 Jahren
    Essens SPD-Vize tritt nach Kritik über „Muslimisierung“ von Essen aus der Partei aus
    Syrische Armee durchbricht Verteidigungslinie von Terroristen im Westen Aleppos – Sana
    Tags:
    Misstrauensvotum, Theresa May, London, Großbritannien