22:54 26 Juni 2019
SNA Radio
    Russischer Langstreckenbomber vom Typ Tu-160 (Archivbild)

    Russische Tu-160 Langstreckenbomber verlassen Venezuela – VIDEO

    © Sputnik / Ewgenij Biatow
    Politik
    Zum Kurzlink
    2617613

    Die in Venezuela weilenden russischen Tu-160-Flugzeuge haben am frühen Freitagmorgen das Land verlassen. Dies geht aus einer Twitter-Mitteilung des venezolanischen Verteidigungsministers Vladimir Padrino Lopez hervor.

    „Danke an die Russische Föderation. Wir bauen weiterhin ein produktives und energisches Team auf, das durch Brüderlichkeit und effektive Zusammenarbeit gekennzeichnet ist. Immer bis zum Sieg! Wir werden gewinnen!", schrieb der Minister.

    Auf seinem Twitter-Account postete er zudem ein Video der venezolanischen Luftwaffe, das den Abflug der russischen Tu-160 zeigt.

    >>>Mehr zum Thema: Darum hat Russland Tu-160-Bomber nach Venezuela geschickt<<<

    „Mit dem Abflug der ‚ Weißen Schwäne‘ Tu-160 verabschieden wir uns von unseren Freunden aus der Russischen Föderation, mit denen wir Erfahrungen geteilt und einen operativen Austausch zur Gewährleistung des Friedens durchgeführt haben", heißt es im Kommentar zum Video.

    ​Am Montag waren zwei russische strategische Tu-160-Überschallbomber in Venezuela eingetroffen, um an einer Militärübung teilzunehmen. Den beiden so genannten „Weißen Schwänen" sind auch ein schweres Frachtflugzeug vom Typ An-124 „Ruslan" und eine Il-62-Passagiermaschine gefolgt.

    >>>Mehr zum Thema: Pompeos Kommentar zu Tu-160-Flug „unprofessionell" — Russlands Außenministerium<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Abflug, Langstreckenbomber, Überschall-Bomber Tu-160, Tu-160, Vladimir Padrino Lopez, Venezuela, Russland