00:33 23 April 2019
SNA Radio
    US-Kampfjets F-22 über Raptor Syrien

    Bombenangriff auf Moschee: US-Koalition meldet Tötung von IS-Terroristen

    © Foto: DoD/ U.S. Air Force/ Airman 1st Class Kenneth W. Norman
    Politik
    Zum Kurzlink
    382466

    Bei einem Luftangriff der US-geführten Koalition ist am Samstag ein Kommandostand der Terrormiliz IS* zerstört worden, der in einer Moschee der Stadt Hajin im Osten Syriens untergebracht war, berichtet die Pressestelle der Koalition.

    „Der IS nutzt für seine Angriffe auf unsere Koalitionspartner weiterhin Gebäude, die geschützt werden müssen, und ignoriert damit die Infrastruktur und das Leben unschuldiger Menschen. Zum Zeitpunkt des Angriffs befanden sich mindestens 16 bis an die Zähne bewaffnete IS-Kämpfer in dem Kommandostand, die dieses Gebäude zur Leitung von Attacken gegen unsere Koalitionspartner nutzen“, heißt es in der Pressemitteilung.

    „Bei dem Luftschlag sind diese Terroristen, die eine unmittelbare Bedrohung darstellten, getötet und ein weiteres Objekt des operativen Potentials des IS* vernichtet worden“, hieß es.

    *IS (Islamischer Staat) – in Russland verbotene Terrorvereinigung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Luftangriffe der US-Koalition in Deir ez-Zor: Mehrere Tote und Verletzte – Sana
    Irak und Syrien: 1124 Zivilopfer durch Luftschläge der US-Koalition - Bericht
    Luftangriffe der US-Koalition in Syrien: 20 Tote, darunter neun Kinder – TV-Sender
    Dutzende Zivilisten sterben bei Luftangriff der US-Koalition in Syrien – Sana
    Tags:
    US-Koalition, Terroristen, Luftangriff, IS, Syrien, USA