Widgets Magazine
06:18 19 September 2019
SNA Radio
    Russlands Außenminister Sergej Lawrow

    Lawrow über sein Image im Westen: Hauptsache, nicht „Mister, was wünschen Sie?“

    © Sputnik / Wladimir Pesnya
    Politik
    Zum Kurzlink
    91115
    Abonnieren

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat laut dem Rundfunksender „Komsomolskaja Prawda“ geäußert, dass man ihn im Westen egal wie nennen könne, Hauptsache – nur nicht „Mister, was wünschen Sie“.

    In einer Live-Sendung des Senders „Komsomolskaja Prawda“ wurde Lawrow danach gefragt, wie er sein Image bewerten würde, angesichts dessen, dass der Ex-Außenminister der UdSSR Andrej Gromyko „Mister ‚Nein‘“ und der Ex-Außenminister Russlands Andrej Kosyrew eher „Mister ‚Ja‘“ genannt wurden.

    „Russlands Außenminister Sergej Lawrow – wer ist das?“, fragte der Moderator.

    „Eigentlich, wer Sie wollen, nur nicht ‚Mister, was wünschen Sie‘“, erwiderte Lawrow.

    Lawrow erzählte, dass ihm die Arbeit bei der Uno in New York sehr geholfen habe, bei Verhandlungen ruhig und kaltblütig zu bleiben.

    Auf die Frage, ob es schwierig sei, mit einem Verhandlungspartner zu reden, wenn man das Gefühl habe, dass der Partner Böses im Schilde führt – bedenkt man, dass „Ihre Opponenten in der letzten Zeit ein solches Zeug zusammenschwatzen“, sagte Lawrow, dass er dies gewöhnt sei.

    „Ich habe mich diese Jahre wohl abgehärtet. New York war eine gute Schule hinsichtlich des Reagierens auf allerlei Krisensituationen im UN-Sicherheitsrat - wenn jemand hineinstürzt und sagt, etwas stehe in Flammen, etwas sei passiert, es sei dringend notwendig, eine Resolution zu verabschieden. Und wir wollen uns zuerst klarmachen, worum es geht, bevor wir zum Handeln schreiten“, erklärte Lawrow auf die Frage, was ihm geholfen habe, Ruhe und Kaltblütigkeit zu bewahren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Absicht INF-Vertrag zu begraben schafft neue Risiken für Europa – Lawrow
    Lawrow: „Kosovo-Vorgehen schädigt EU-Ansehen“
    Lawrow: Russland agiert an seiner Grenze anders als USA an Grenze zu Mexiko
    „Arrogante Großmachtpolitik der USA“: Lawrow zu Festnahme von Huawei-Finanzchefin
    Tags:
    ruhig, kaltblütig, bewahren, Image, UN-Sicherheitsrat, Uno, Russisches Außenministerium, Rundfunksender "Komsomolskaja Prawda", Andrej Kosyrew, Andrej Gromyko, Sergej Lawrow, USA, Russland