04:00 22 April 2019
SNA Radio
    Pressekonferenz von Sahra Wagenknecht zur Gründung der Bewegung Aufstehen

    Sammlungsbewegung „Aufstehen“ online abgeschaltet

    © AFP 2019 / Tobias Schwarz
    Politik
    Zum Kurzlink
    4821174

    Wegen interner Streitigkeiten wurde die Domain der Sammlungsbewegung www.aufstehen.de abgeschaltet. Grund dafür war eine hohe Geldforderung von zwei Initiatoren der Bewegung. „Aufstehen“ ist vorläufig auf eine andere Domain umgezogen.

    Wie die „Mitteldeutsche Zeitung“ meldet, geht es bei dem Streit um Forderungen der Kölner Werbeagentur „Dreiwerk“ für erbrachte IT-Leistungen, die angeblich nicht angemessen vergütet worden sind. Laut „Bild“-Zeitung soll „Dreiwerk“ bereits am 21. November die Zusammenarbeit aufgekündigt und seither wiederholt Zahlungsfristen gesetzt haben. „Ohne Erfolg. Die Rechnungen wurden nicht beglichen“, zitiert die Zeitung einen der Gründer der Werbeagentur, Thomas Schmidt.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: „Aufstehen“ will im Frühjahr 2019 vors Kanzleramt ziehen – Erste Bilanz der Bewegung<<<

    Zuletzt soll die Frist nur wenige Stunden betragen haben. Als die Sammlungsbewegung nicht auf die Forderungen von „Dreiwerk“ einging, schaltete die Agentur die Domain www.aufstehen.de ab. Auch die dazugehörenden Email-Adressen sollen nicht mehr erreichbar gewesen sein.

    Aus Sicht des Trägervereins der Sammlungsbewegung stellt sich die Sache anders dar. Laut Ida Schillen, der Geschäftsführerin des Vereins, habe „Dreiwerk“ bei streitiger Vertragslage vom Trägerverein die volle in Rechnung gestellte Summe von 31.000 Euro bekommen.

    Indes ist die Sammlungsbewegung um Sahra Wagenknecht vorläufig auf eine andere Internetseite umgezogen. Erreichbar ist sie nun unter www.aufstehenbewegung.de.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Sahra Wagenknecht: „Aufstehen“ für soziale Gerechtigkeit – gegen ein zweites Chemnitz<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Abschaltung, Bewegung, Domain, Aufstehen, Deutschland