Widgets Magazine
20:27 23 September 2019
SNA Radio
    Flugplatz Belbek auf der Krim (Archivbild)

    Verteidigungsamt verlegt zehn Kampfjets auf die Krim

    © Sputnik / Wassili Batanov
    Politik
    Zum Kurzlink
    121933
    Abonnieren

    Russlands Verteidigungsministerium will demnächst mehr als zehn Kampfjets der Typen Su-27SM und Su-30M2 auf die Schwarzmeer-Halbinsel Krim verlegen. Das folgt aus einer Mitteilung der Behörde am Montag.

    „Am 22. Dezember werden mehr als zehn Kampfjets Su-27SM und Su-30M2 eines Jagdregiments der vierten Armee der Luftstreitkräfte und der Luftabwehr Flüge vom Flugplatz ‚Krymsk‘ in der Region Krasnodar (Südrussland – Anm. d. Red.) zu ihrem ständigen Dislozierungsort auf dem Flugplatz ‚Belbek‘ in der Republik Krim absolvieren“, heißt es.

    Die im Frühjahr auf dem Flugplatz „Belbek“ aufgenommenen Bauarbeiten stünden kurz vor ihrem Abschluss. Objekte des ersten Bauabschnittes seien bereits in Betrieb genommen: Eine neue 3.450 Meter lange Start- und Landebahn, Rollstreifen, der Flugzeugabstellplatz und Plätze spezieller Zweckbestimmung. 

    Nach der Verlegung würden Flugzeugtechnik und Personal ihre planmäßigen Aktivitäten am ständigen Stationierungsort aufnehmen.

    Beim Volksentscheid am 16. März 2014 über den künftigen Status der Halbinsel Krim und der Stadt Sewastopol hatten 96,77 Prozent bzw. 95,6 Prozent für die Wiedervereinigung mit Russland gestimmt. Am 18. März 2014 war der Vertrag über die Wiedervereinigung unterzeichnet worden. Trotz des Volksentscheids betrachtet die Ukraine die Krim weiterhin als Teil ihres Territoriums, wenngleich als einen besetzten Teil. Der Kreml weist seinerseits darauf hin, dass sich die Bürger der Krim auf demokratischem Weg für den Beitritt zu Russland entschieden hätten.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Flugzeuge, Verlegung, Su-27SM, Su-30M2, Verteidigungsministerium, Schwarzmeer-Halbinsel Krim, Russland