15:02 26 Juni 2019
SNA Radio
    Russischer Staatschef Wladimir Putin in einer Sitzung des Kollegiums des Verteidigungsministeriums

    Putin verspricht weiteren Kampf gegen Terroristen in Syrien

    © Sputnik / Mikhail Klimentyev
    Politik
    Zum Kurzlink
    7783

    Der kompromisslose Kampf gegen Extremisten in Syrien wird laut dem russischen Staatschef Wladimir Putin fortgesetzt werden.

    „Der kompromisslose Kampf gegen Extremisten wird fortgesetzt werden. Wir werden den Syrern dabei die nötige Unterstützung erweisen“, sagte Putin am Dienstag in einer Sitzung des Kollegiums des russischen Verteidigungsministeriums.

    Zudem fügte Putin hinzu, die russischen Militärs erfüllten in allen Ehren die ihnen in dieser arabischen Republik gestellten friedensstiftenden und humanitären Aufgaben. Sie helfen laut Putin beim Wiederaufbau Syriens als geeinter, friedlicher und stabiler Staat.

    In Syrien tobt seit März 2011 ein bewaffneter Konflikt zwischen Regierungstruppen, der Terrormiliz „Islamischer Staat“* und militanten, bewaffneten Oppositionsgruppen. UN-Schätzungen zufolge hat der Bürgerkrieg in Syrien mehr als 220.000 Menschen das Leben gekostet.

    Russland hatte im September 2015 auf Bitte der syrischen Regierung mit einer Anti-Terror-Operation in dem arabischen Land begonnen. Der Löwenanteil der Infrastruktur der Terroristen wurde von der russischen Luftwaffe und durch seegestützte Raketen zerstört. Im Dezember 2017 verkündete der russische Präsident Wladimir Putin den Sieg über die Terrormiliz IS in Syrien,  fügte aber  hinzu, einzelne Widerstandsherde der Islamisten in Syrien  könnten noch für einige Zeit bestehen bleiben.

    * Eine in Russland verbotene Terrororganisation

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Fortsetzung, Anti-Terror-Kampf, Terrormiliz Daesh, Wladimir Putin, Syrien, Russland