Widgets Magazine
16:30 19 September 2019
SNA Radio
    Nato-Logo an den Glastüren im Brüsseler Standort der Militärallianz (Archivbild)

    Kosovo bildet Kommission zur Integration in die NATO

    © Sputnik / Alexej Witwizkij
    Politik
    Zum Kurzlink
    4912125
    Abonnieren

    Die Behörden der zum Teil anerkannten Republik Kosovo haben eine Kommission zur Integration in die NATO gebildet. Das teilte Kosovos Regierungschef Ramush Haradinaj am Mittwoch Allianzchef Jens Stoltenberg mit.

    Das Kosovo-Parlament hatte am 14. Dezember ein Paket von Gesetzentwürfen über die Transformation leicht bewaffneter Sicherheitskräfte des Kosovo zu einer regulären Armee verabschiedet. Geplant ist, dass die Kosovo-Armee etwa 5 000 Mann plus 3 000 Reservisten stark sein wird.

    Stoltenberg bedauerte die Resultate der Abstimmung in Pristina. Die Entscheidung über die Änderung des Mandats der Sicherheitskräfte sei übereilt getroffen worden. Jetzt werde sich die Allianz trotz Besorgnis gezwungen sehen, das Niveau der Kooperation mit den Sicherheitskräften zu revidieren, so Stoltenberg.

    „Ich hatte heute ein freundschaftliches Telefongespräch mit NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg und bin zufrieden mit der Treue der Allianz zur allseitigen Unterstützung des Kosovo“, schrieb Haradinaj auf Facebook. Er garantierte Stoltenberg eine „volle Transparenz bei der Transformation der Sicherheitskräfte“ und informierte ihn über seine Vision der Partnerbeziehungen zur NATO sowie über die „Bereitschaft der Kosovo-Armee, ihren Beitrag zur regionalen Sicherheit zu leisten“.

    „Das Kosovo wird eng mit der NATO kooperieren, um das Potenzial der Sicherheitskräfte in militärischem Format voll zur Geltung zu bringen“, erklärte der frühere Feldkommandeur albanischer Formationen.

    MEHR >>> Kosovo-Armee entsteht: Serbien macht Deutschland mitverantwortlich

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Eskalation, Bildung, Gründung, Armee, Jugoslawienkrieg, NATO, Jens Stoltenberg, Ramush Haradinaj, Balkan, Serbien, Kosovo