16:52 21 April 2019
SNA Radio
    US-Truppen im kurdischen Teil Syriens (Archivbild)

    „IS noch nicht besiegt“: Kongressmann kritisiert US-Truppenabzug aus Syrien

    © REUTERS / Rodi Said
    Politik
    Zum Kurzlink
    8431

    Die Terrormiliz „Islamischer Staat“* ist noch nicht besiegt. Deshalb ist der US-Kongressabgeordnete Ed Royce wegen des geplanten Truppenabzugs Washingtons aus Syrien besorgt, wie aus seiner Erklärung hervorgeht.

    Laut Royce ist die Stationierung von US-Militärs in Syrien „für die Ausrottung der Terroristen“ des IS sowie für einen Widerstand gegen den Iran entscheidend.

    „Unsere Präsenz ist auch von zentraler Bedeutung für einen politischen Übergang zur Beendigung des Bürgerkriegs in Syrien“, erörterte der Politiker.

    Die vorige US-Regierung habe gezeigt, was passiere, wenn die Politik in Kriegsgebieten nicht von der Realität, sondern von willkürlichen politischen Bedingungen bestimmt werde.

    „Wir müssen aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und sie nicht wiederholen“, betonte Royce.

    Deswegen reagiere er auf die Meldungen über einen Truppenabzug aus Syrien besorgt.

    „Obwohl der IS auf der Flucht ist, wurde es noch nicht besiegt“, unterstrich Royce.

    Das Weiße Haus gab am Mittwoch bekannt, dass die USA mit dem Truppenabzug aus Syrien begonnen hätten. Der Abzug bedeute aber keinen Stopp der Aktivitäten der US-geführten Koalition im Kampf gegen den IS.

    Nach Angaben von Reuters werden alle Mitarbeiter des US-State Departments binnen 24 Stunden aus Syrien abreisen und die US-Streitkräfte das Land innerhalb der nächsten 60 bis 100 Tage verlassen.

    US-Präsident Donald Trump schrieb am Mittwochabend auf seiner Twitter-Seite, dass der „Islamische Staat“ in Syrien besiegt sei.

    >>>Mehr zum Thema: USA erwägen kompletten Abzug ihrer Truppen aus Syrien<<<

    Laut Einschätzungen des Pentagons verbleiben jedoch in Syrien noch rund 30.000 Terrorkämpfer, wie der Nachrichtensender CNN berichtet.

    * Eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Truppenabzug, US-Kongress, Terrormiliz Daesh, Ed Royce, Syrien, USA