07:27 22 Januar 2019
SNA Radio
    Präsident Wladimir Putin auf seiner Jahrespressekonferenz 2018Präsident Wladimir Putin in seinem Arbeitszimmer im Kreml (Archiv)

    Kreml: Putin hat „phänomenales Gedächtnis“

    © Sputnik / Ilja Pitalew © Sputnik / Alexej Nikolski
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    Putins Jahrespressekonferenz 2018 (8)
    643207

    Auf seinen traditionellen Jahrespressekonferenzen, so wie am vergangenen Donnerstag in Moskau, hat Wladimir Putin trotz der großen Themenvielfalt fast immer eine fundierte Antwort parat. Laut Kreml-Sprecher Dmitri Peskow verdankt der russische Staatschef seine Expertise einem guten Gedächtnis und einer gründlichen Vorbereitung.

    Knapp vier Stunden hat die diesjährige Große Pressekonferenz Putins gedauert, 1700 Journalisten aus aller Welt waren anwesend. Der russische Staatschef antwortete auf 66 Fragen.

    Genauso wie bei seinen jährlich stattfindenden TV-Fragestunden mit Bürgern, wusste der 66-Jährige auch diesmal seine Antworten mit Fakten und Zahlen zu untermauern.

    Kreml-Sprecher Dmitri Peskow erklärt das damit, dass sich Putin auf seine Jahrespressekonferenzen gründlich vorbereite.

    „Die Vorbereitung nimmt mindestens drei Tage in Anspruch – mit Unterbrechungen für wichtige Termine“, sagte Peskow auf eine entsprechende Frage am Sonntag.

    „Wir fragen im Voraus die jüngsten Daten aus allen Ministerien und Behörden an und fassen sie für den Präsidenten zusammen“, erzählte Peskow. „Er bekommt ein umfangreiches Informationswerk vorgelegt und studiert es dann.“

    Putin bei Stasi? Eine Sensation oder Clickbait für Boulevard-Medien? >>

    Laut Peskow hat Putin keine Probleme damit, sich die Informationen zu merken.

    „Er hat ein phänomenales Gedächtnis“, sagte der Kreml-Sprecher. „Ihm reicht es, einen Text nur zweimal durchzulesen, um sich eine große Menge Zahlen zu merken.“

    Laut Peskow sind sowohl Putins Jahrespressekonferenzen als auch die jährlichen Fragestunden, bei denen der Kremlchef sich den Sorgen der Bürger online stellt, weltweit beispiellos. „Wohl kein anderer Staats- und Regierungschef auf der Welt wäre in der Lage, mit seinen Bürgern oder Medienvertretern in solch einem Modus live zu sprechen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Putins Jahrespressekonferenz 2018 (8)

    Zum Thema:

    Wie Journalisten Putin auf sich aufmerksam machen: Mit Helmen, Trommeln und Kostümen
    Das sind für Putin die wichtigsten Ereignisse des Jahres
    Jährliche Pressekonferenz von Putin: Die wichtigsten Fragen und Antworten
    Tags:
    Jahrespressekonferenz, Kreml, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, Russland