Widgets Magazine
22:52 19 September 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump besucht US-Truppen im Irak

    Trump hält neue Operationen in Syrien für möglich

    © REUTERS / Jonathan Ernst
    Politik
    Zum Kurzlink
    1810164
    Abonnieren

    Trotz des angekündigten Truppenabzugs schließt US-Präsident Donald Trump neue amerikanische Aktionen in Syrien nicht aus. Dazu könnten Militärbasen im benachbarten Irak genutzt werden.

    „Wir könnten ihn (den Irak – Anm. d. Red.) als Basis nutzen, wenn wir etwas in Syrien unternehmen wollen“, sagte Trump laut Reuters am Donnerstag bei seinem unangekündigten Irak-Besuch.

    Nach Angaben der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu wollen die USA im Irak zwei weitere Stützpunkte unweit der syrischen Grenze errichten. Im Irak halten sich Schätzungen zufolge bis zu 5000 US-Soldaten auf.

    In Syrien befinden sich derzeit laut Medienberichten mehr als 2000 amerikanische Soldaten. In der vergangenen Woche hat Präsident Trump einen Rückzug von US-Truppen angekündigt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Washingtoner Doppelspiel? – Wer die US-Truppen in Syrien ersetzen kann
    US-Truppenabzug aus Syrien beendet nicht Vorgehen von Koalition – Sacharowa
    Tags:
    Donald Trump, Syrien, Irak, USA