06:12 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    17963
    Abonnieren

    Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un will sich im kommenden Jahr mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in zu Gesprächen treffen, um „Frieden und Wohlstand” auf die koreanische Halbinsel zu bringen. Diesen Wunsch äußerte er in einem Brief an Moon.

    „Der Gipfel zwischen dem Norden und dem Süden im nächsten Jahr wird Frieden und Wohlstand  auf die koreanische Halbinsel bringen”, zitiert die Nachrichtenagentur Yonhap aus Kims Schreiben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nord- und Südkorea verbinden Verkehrsstraße – erstmals seit 65 Jahren<<<

    Kim soll unter anderem verkündet haben, auf häufige Treffen mit Moon zu hoffen.  Ziel sei, die Situation auf der koreanischen Halbinsel bilateral zu behandeln. Er entschuldigte sich zudem dafür, dass es ihm im laufenden Jahr nicht gelungen ist, die Hauptstadt Südkoreas zu besuchen.

    Bei ihrer Zusammenkunft im September in Pjöngjang hatten sich die beiden Staatschefs auf eine Befreiung der Halbinsel von Atomwaffen geeinigt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Stein kommt ins Rollen“: Worauf einigten sich Kim und Moon?<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nato 2030 – Neue Strategie gegen ein “anhaltend aggressives Russland“
    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Manipulation und Betrug: Trump äußert sich in 46 Minuten langem Video zu Wahlergebnissen
    Wettlauf der Corona-Impfstoffe: Zu schnell und zu gefährlich?
    Tags:
    Gespräche, Treffen, Moon Jae-in, Kim Jong-un, Südkorea, Nordkorea